Frick
Polizei nimmt zwei Trickbetrüger fest, die Bargeld ergaunern wollten

Die Kantonspolizei hat zwei mutmassliche Kriminaltouristen im Fricktal festgenommen. Diese waren zuvor in einem Geschäft aufgefallen, wo sie eine Angestellte zu täuschen versucht hatten.

Merken
Drucken
Teilen
Blaulicht eines Polizeiautos (Symbolbild)

Blaulicht eines Polizeiautos (Symbolbild)

Keystone

Gestern Donnerstag kurz nach 17.30 Uhr fiel ein Paar in einem Verkaufsgeschäft in Frick verdächtig auf. Konkret dürften die beiden, wie die Kantonspolizei mitteilt, mit einem Trick versucht haben, eine Angestellte bei einem Kauf zu täuschen Bargeld zu ergauern.

Das gelang allerdings nicht. Ohne Beute verliessen sie das Geschäft und fuhren mit einem Auto mit ausländischen Kontrollschildern davon.

Knapp zehn Minuten später wurde eine Patrouille der Kantonspolizei auf einen Richtung Bözen fahrenden VW Passat mit bulgarischen Kontrollschildern aufmerksam. Die Polizisten stoppten das Fahrzeug und kontrollierten die beiden Insassen.

Der 26-jährige Mann und seine 31-jährige Begleiterin, beides rumänische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in der Schweiz, wurden vorläufig festgenommen. Das von ihnen benutzte Fahrzeug war vor wenigen Tagen im Bezirk Baden bei einem ähnlich gelagerten Betrug aufgefallen.

Die beiden mutmasslichen Kriminaltouristen wurden deshalb für weitere Ermittlungen und der Klärung von Straftaten vorläufig inhaftiert.