Laufenburg
Parkplatz Stadthalle: Ein- und Ausfahrt werden zusammengelegt

Die Ausfahrt des Parkplatzes entspricht nicht den Sicherheitsbestimmungen, die Sicht ist ungenügend. Deshalb werden die Ein- und die Ausfahrt zusammengelegt.

Walter Christen
Merken
Drucken
Teilen
Bei der Einfahrt in den Parkplatz neben der Stadthalle wird nun wegen der Verkehrssicherheit auch die Ausfahrt erstellt.

Bei der Einfahrt in den Parkplatz neben der Stadthalle wird nun wegen der Verkehrssicherheit auch die Ausfahrt erstellt.

chr

Kaum war die neue Stadthalle in Laufenburg gebaut, gab die Situation bei der Ausfahrt aus dem Parkplatz zu Kritik Anlass. Jetzt wird eine bauliche Anpassung vorgenommen, indem die Ein- und Ausfahrt bei der heutigen Einfahrt zusammengefasst werden.

Bei der Abnahme des Neubaus stellte sich heraus, dass beim Parkplatz Anpassungen gemacht werden müssen, da die Sicht offenbar ungenügend ist und die Ausfahrt somit nicht der Norm entspricht. Dabei handelt es sich nicht um eine Korrektur einzelner Parkfelder und deren Ausmasse, sondern es geht um die Ausfahrt, die – wie die Einfahrt – mit einer Schranke versehen ist.

Baubewilligung erteilt

Die Aargauer Zeitung erfuhr auf Anfrage vom Laufenburger Bauverwalter Christian Müller: «Die neue Ein- und Ausfahrt kommt bei der heutigen Einfahrt zu liegen. Die Baukosten sind mir nicht bekannt, sie werden jedoch von den beteiligten Unternehmen übernommen.»

Die Auflage des Baugesuchs ist erfolgt und die Änderung bereits bewilligt worden. Die Ausführung erfolgt nach der Hela (Herbstmesse).

Da die Sichtzone auf der rechten Seite der Ausfahrt des Parkplatzes nicht normenkonform ist, liegt die Zuständigkeit für die Anpassung beim verantwortlichen Fachplaner, der auch für die Kosten aufzukommen hat, lautete die Meinung des Gemeinderats nach Bekanntwerden des Falls.

Aus Sicht der Laufenburger Behörden war das Versehen beim Parkplatzbau vor allem deshalb unverständlich, weil in der Ausschreibung der Arbeiten auf die Normkonformität hingewiesen worden war.

Es gibt eine Empfehlung der «Sicht an Knoten und Ausfahrten», worin die Fragen der Sichtweiten in verschiedenen Normen der VSS (Vereinigung Schweizerischer Strassenfachleute) festgelegt sind. So müssen Sichtfelder vorhanden sein, damit ein vortrittsbelastetes Fahrzeug in den vortrittsberechtigten Verkehr einbiegen kann, was bei der Ausfahrt beim Laufenburger Stadthallenparkplatz das Thema ist.

Demnach gebieten hohe Geschwindigkeiten und die Unterschätzung der physikalischen Gegebenheiten der Anhaltestrecken, «die Sicht wichtig zu nehmen und bei Planung und Bau die Voraussetzungen für einen sicheren Verkehrsablauf zu schaffen».