Kaiseraugst

Oben Dorfplatz – unten Parkhaus: Die neue Begegnungsstätte von Kaiseraugst

Fast vollendet: Das «Parking Dorf» mitten in Kaiseraugst.

Fast vollendet: Das «Parking Dorf» mitten in Kaiseraugst.

Die Baustelle mitten in Kaiseraugst gehört bald der Vergangenheit an – das «Parking Dorf» steht bereit. Der neue Dorfplatz soll zu einer zentralen Begegnungsstätte in Kaiseraugst werden.

Ganz unumstritten war der Bau des unterirdischen Parkhauses beim Schulhaus Dorf im Herzen von Kaiseraugst nicht. Das Vorhaben kostete viel Geld. Befürchtungen standen im Raum, dass die Parkplätze teuer vermietet werden müssten, um das ausgegebene Geld wieder hereinzuholen.

Doch die vielen mitten im Dorf auf der Strasse parkierten Autos schienen schliesslich der Mehrheit der Einwohner ein Dorn im Auge zu sein.

Öffentlicher Platz im Dorf

Am 24. Juni 2008 hiessen die Stimmberechtigten den Kredit für ein eingeschossiges Parkhaus mit 44 Einstellplätzen gut und zwei Jahre später gingen die Bauarbeiten los. Am 1. Juli nimmt das neue Parkhaus, dem der Gemeinderat die offizielle Bezeichnung «Parking Dorf» gab, seinen Betrieb auf.

Dann verschwinden die Autos von der Strasse in den Untergrund. Einher mit der Parkierungsanlage geht eine Neugestaltung der Umgebung des Schulhauses. «Wir möchten einen öffentlichen Platz im Dorf schaffen, der nicht als Parkplatz genutzt wird», sagt Gemeindeammann Max Heller.

3,7 Millionen Franken

Der neue Dorfplatz soll zu einer zentralen Begegnungsstätte in Kaiseraugst werden. Für das Gesamtprojekt budgetierte die Gemeinde 3,7 Millionen Franken – 2,2 Millionen Franken davon entfielen auf den Gebäudebau des Parkhauses. 8 der 44 Plätze im «Parking Dorf» sind bereits fest vermietet.

Mindestens zwei Drittel sollen aber öffentlich bleiben, wie Heller festhält. Gleichzeitig mit der Inbetriebnahme des Parkhauses tritt ein neues Parkierreglement in Kraft. Dieses soll gewährleisten, dass im ganzen Dorf einheitliche Regeln und Gebühren gelten.

Damit wäre auch die Frage geklärt, ob die neuen unterirdischen Einstellplätze im Vergleich zu den anderen Parkplätzen im Dorf überteuert sind.

Meistgesehen

Artboard 1