Eine Anwohnerin der Friedhofstrasse in Kaiseraugst sah in der Nacht auf Sonntag, wie eine Scheune lichterloh brannte.

Sie alarmierte darauf die Feuerwehr. Diese kam allerdings zu spät. Die Scheune, in welcher Holzvorräte gelagert
wurden, wurde durch das Feuer vollständig zerstört, wie die Kantonspolizei am Sonntag mittteilt.

Gegen 50 Angehörige der Feuerwehr Augst-Kaiseraugst standen im Einsatz. Sie brachten den Brand in der Folge unter Kontrolle und konnten das Feuer löschen.

Personen wurden beim Ereignis keine verletzt. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.