Sisseln
Neue Rheinbrücke bei Sisseln ist Teil der übergeordneten Planung

In der Nähe von Sisseln bestehen schon zwei Rheinübergänge. Nun ist in Sisseln selbst ein Brücke vorgesehen. Ein entsprechender Eintrag ist als Vororientierung im Richtplan eingetragen worden.

Drucken
Teilen
Kantonaler Richtplan sieht einen Anschluss vom Sissler Kreisel (links) nach Norden (Hintergrund) über eine neue Rheinbrücke vor.

Kantonaler Richtplan sieht einen Anschluss vom Sissler Kreisel (links) nach Norden (Hintergrund) über eine neue Rheinbrücke vor.

chr

Von Sisseln aus betrachtet sind entlang dem Rhein, der auch die Landesgrenze zu Deutschland bildet, in unmittelbarer Nähe gleich zwei Brückenstandorte vorhanden: Stein mit der alten Holzbrücke und der neuen Fridolinsbrücke flussabwärts und Laufenburg mit der Laufenbrücke in der Altstadt und der neuen Hochrheinbrücke oberhalb des Siedlungsgebiets flussaufwärts.

Trotz der nur wenige Kilometer vom Dorf entfernten Brücken ist doch tatsächlich Sisseln als Standort für eine Brücke vorgesehen.

Der neue Rheinübergang ist als Vororientierung auf der Richtplan-Gesamtkarte eingetragen. Als Projektidee für eine allfällige spätere Ergänzung des Kantonsstrassennetzes in der übergeordneten Planung.

«Brücke in weiter Ferne»

Eine Sissler Rheinbrücke sei kein Thema, hiess es an der Orientierung über die Revision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland vonseiten des Gemeinderats und der Planer.

Der Aargauer Zeitung gegenüber bestätigte Jörg Hartmann, stellvertretender Leiter der Abteilung Raumentwicklung beim Kanton: «Der Bau einer Brücke in Sisseln ist als Idee in weiter Ferne.» (chr)

Aktuelle Nachrichten