Die Regale sind gefüllt, die Lebensmittel etikettiert, der Boden glänzt. Wenn sich um acht Uhr die automatische Schiebetür öffnet, muss das Lachen sitzen, damit sich die ersten Kunden gleich willkommen fühlen, weiss Denner-Filialleiterin Jasmin Müller, die nicht verhehlen kann, dass sie die Anspannung schon ein wenig spürt. Heute eröffnet der Discounter seinen neuen Laden im Fricker «Widenboulevard» – rund 300 Meter von der ehemaligen Denner-Filiale entfernt, in der vergangenen Samstag der letzte Artikel über den Scanner gezogen wurde.

Eine grössere Verkaufsfläche und die bessere Lage sind die Hauptgründe für den Umzug. Während die ehemalige Filiale 380 Quadratmeter umfasste, mietet Denner für den Laden im «Widenboulevard» rund 420 Quadratmeter. Mit dem Standortwechsel wurde der Laden auch modernisiert und auf den gleichen Stand gestellt wie schweizweit bereits 500 andere Filialen. «Die Gänge sind breiter, die Verkaufsfläche wirkt übersichtlicher und dank den helleren Farben und einer umweltfreundlichen Beleuchtung wirkt der Laden freundlich und einladend», sagt Müller. Zudem dringt, im Gegensatz zur ehemaligen Filiale, viel Licht durch die Fensterfassade in den Verkaufsraum.

Eigener Ofen für Backwaren

Neu in der Filiale ist auch, dass Brot, Brötchen und süsse Teilchen direkt in der Ofenstation aufgebacken und angeboten werden. «Damit steigt natürlich ein wenig der Aufwand, weil immer jemand die Backwaren-Regale im Auge haben und für Nachschub sorgen muss, sobald sich diese leeren», sagt Müller, die damit rechnet, dass die neue Filiale stärker frequentiert wird. Der stärkeren Kundenfrequenz sieht sie jedoch gelassen entgegen. Das sechsköpfige Verkaufsteam aus der ehemaligen Filiale wurde komplett übernommen und ist daher eingespielt. «Zudem wird voraussichtlich eine zusätzliche Stelle geschaffen werden», sagt Müller.

Verlängerte Öffnungszeiten

Weiter werden die Öffnungszeiten im Vergleich zum alten Standort um eine Stunde verlängert. So hat der Denner im «Widenboulevard» werktags bis 20 Uhr und am samstags bis 18 Uhr geöffnet. Damit passt der Discounter seine Öffnungszeiten der Coop- und Migros-Filiale in Frick an und reagiert somit auf das Bedürfnis der Berufstätigen, die sich noch nach einem langen Arbeitstag mit Lebensmitteln eindecken wollen.

Neben der grösseren Produktauswahl gibt es einen Offenverkauf von Früchten und Gemüse – in der ehemaligen Filiale gab es diese Produkte lediglich in abgepackter Form. «Es gibt heutzutage viel mehr Menschen als früher, die in einem Einzelhaushalt leben. Diesen kommt es mehr entgegen, wenn sie sich statt eines Zehner-Packs Tomaten, drei einzelne mitnehmen können», erklärt Müller.

Ab dem Frühjahr 2019 stehen in der Überbauung Widenboulevard 40 öffentliche Parkplätze zur Verfügung. Die ersten 30 Minuten werden kostenlos sein. Die genauen Tarife müssen durch die Zentrumsleitung noch definiert werden.