Laut Polizeiangaben war der Chauffeur mit seinem Postauto vom Bözberg in Richtung Bözen unterwegs. Kurz vor einer Haltestelle geriet das Fahrzeug nach rechts und der Seitenspiegel kollidierte mit einem Signal. Dabei ging die Seitenscheibe des Fahrzeuges in Brüche.

Die Passagiere bemerkten sofort, dass der Chauffeur hinter dem Lenkrad zusammengebrochen war. Einer der Passagiere übernahm das Steuer, der andere schaffte es, den Wagen zum Stillstand zu bringen. Der Chauffeur wurde nach dem Vorfall mit der Ambulanz ins Spital überführt. Von den sieben Passagieren wurde niemand verletzt. (sda)