Bad-Säckingen (D)

Nach Todesfahrt in Strassencafé: Unfallwagen wird auf technischen Defekt geprüft

Nach dem tödlichen Unfall in der Innenstadt von Bad Säckingen soll ein Gutachten Klarheit über die Unfallursache bringen. Gegen den 84-jährigen Fahrer wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, soll damit ein möglicher technischer Defekt am Wagen ausgeschlossen werden. Die Beamten gehen davon aus, dass der Autofahrer Bremse und Gas bei seinem Automatikwagen verwechselt hatte. Auch Aussagen von Zeugen deuten demnach auf diese Ursache hin.

Zwei Tote bei Unfall in Bad Säckingen

So berichtete Tele M1 am Unfalltag (7. Mai 2016): Zwei Tote bei Unfall in Bad Säckingen

Ein 84-jähriger Autolenker raste in der Altstadt in eine Menschenmenge vor einem Café. Dabei starben zwei Personen, darunter eine Frau aus der Schweiz.

Ein 84 Jahre alter Autofahrer war vor rund einer Woche mit seinem Wagen in eine Menschenmenge in der Fußgängerzone von Bad Säckingen gefahren. Zwei Menschen starben, mehrere wurden verletzt.

Zu dem Gesundheitszustand des 84-Jährigen, der bei dem Unfall ebenfalls verletzt wurde, machte die Polizei keine Angaben. Unklar ist auch, ob der Fahrer bereits befragt werden konnte. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt.

Schock in Bad Säckingen

Schock in Bad Säckingen: So erlebte ein Angestellter eines Cafés den Unfall.

Nick Buzina steht der Schrecken immer noch ins Gesicht geschrieben. Der Angestellte des Cafés erzählt, wie er den Unfall hautnah miterlebte. (Tele M1, 8.5.2016)

Meistgesehen

Artboard 1