Rheinfelden

Nach «Great Place to Work», nun auch «Bester Arbeitgeber» – Tillotts Pharma kämpft um Titel

Thomas A. Tóth und Gabriella Schraner von der Tillots Pharma AG nehmen das GPTW-Zertifikat von Leah Martorelli entgegen.

Thomas A. Tóth und Gabriella Schraner von der Tillots Pharma AG nehmen das GPTW-Zertifikat von Leah Martorelli entgegen.

Wegen hoher Zufriedenheit der Mitarbeitenden, gutem Personalwesen und Führung: Deshalb wurde das hochspezialisierte Pharmaunternehmen mit Sitz in Rheinfelden als «Super Arbeitsort» gekürt. Nun gilt es die nächste Auszeichnung abzuräumen.

Die Tillotts Pharma AG, ein schnell wachsendes, hochspezialisiertes Pharmaunternehmen mit Sitz in Rheinfelden, «ist stolz darauf, seit November mit dem Label ‹Great Place to Work› (GPTW) ausgezeichnet zu sein», schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Die Auszeichnung basiert auf einer Umfrage, die zusammen mit GPTW durchgeführt wurde, um die Zufriedenheit der Mitarbeitenden sowie Verbesserungspotenziale zu ermitteln. Parallel zur Umfrage wurde bei Tillotts Schweiz ein Kulturaudit durchgeführt, das für die Erreichung des GPTW-Labels bestanden werden muss.

Beim Kulturaudit konzentriert sich GPTW auf die Praktiken in den Bereichen Personalwesen und Führung. «Diese sollen ein Umfeld schaffen, in dem Talente angezogen und gehalten werden, was für Unternehmen von entscheidender Bedeutung ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben», heisst es in der Mitteilung weiter.

Basierend auf den Ergebnissen der Mitarbeiterzufriedenheitsumfrage und des Kultur­audits wurde Tillotts mit dem Label ausgezeichnet. Tillotts hat laut Mitteilung in Bereichen wie Fairness, Respekt und Kameradschaft die höchste Bewertung erhalten. 89 Prozent der Mitarbeitenden hätten der Aussage zugestimmt, dass es ein freundlicher Arbeitsplatz sei, 87 Prozent der Aussage, dass man sich Zeit freinehmen könne, wenn man es für notwendig halte.»

Insgesamt stimmen gemäss der Medienmitteilung 86 Prozent der Mitarbeitenden von Tillotts der Aussage zu, dass es alles in allem ein sehr guter Arbeitsplatz sei.

«Zunächst einmal bin ich sehr stolz darauf, dass wir diese angesehene Auszeichnung erhalten haben. Dies bestätigt, dass wir uns kontinuierlich engagieren, die Tillotts-Werte in unserer täglichen Arbeit zu leben und zu fördern», wird der CEO von Tillotts Pharma, Thomas A. Tóth von Kiskér, in der Mitteilung zitiert. Die Firmenkultur basiere auf Respekt und Wertschätzung für den Beitrag jedes Einzelnen, der zum Erfolg des Unternehmens beitrage. «Unsere rund 320 Mitarbeitenden sind unser wichtigstes Kapital. Daher ist es zentral, dass unsere Kultur, unser täglicher Umgang untereinander als auch mit all unseren Stakeholdern unsere Werte widerspiegeln.»

Für Gabriella Schraner, Head of Human Resources, hat die Umfrage wichtige Einblicke in die Meinungen der Mitarbeitenden im In- und Ausland verschafft. «Wir haben wertvolle Informationen erhalten, was wir noch verbessern können und auf welche Bereiche wir uns konzentrieren sollten, um Tillotts zu einem noch attraktiveren Arbeitgeber zu machen.» Schon bisher habe man kontinuierlich an der Attraktivität und der Zufriedenheit der Mitarbeitenden gearbeitet, insbesondere in den letzten Jahren. «Jetzt wollten wir uns an den Besten der Besten messen.

Mit dem GPTW-Label qualifiziert sich Tillotts auch für den Wettbewerb um den Award als «Bester Arbeitgeber der Schweiz», der im Mai 2020 von GPTW vergeben wird. (az)

Meistgesehen

Artboard 1