Laufenburg DE
Nach der Fasnacht verschwunden: Von der 15-jährigen Joelle fehlt weiterhin jede Spur

Seit dem frühen Sonntagmorgen wird die 15-jährige Joelle aus Bad Säckingen vermisst. Sie besuchte gemeinsam mit ihrer Mutter und deren Lebensgefährten, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, die Städtle-Fasnacht in Laufenburg.

Drucken
Teilen
Die 15-jährige Joelle

Die 15-jährige Joelle

zvg

Im Anschluss auf die Städtle-Fasnacht begab sich die Familie in das Lokal "Goldener Anker". Gegen 0.35 Uhr ging Joelle auf die in der Gaststätte befindliche Toilette. Von dort kehrte sie nicht mehr zurück.

Nachdem die Suche nach ihr ergebnislos verlief, verständigte man am Sonntagmorgen die Polizei. Auch deren Suchaktion, zu der auch ein eigens eingeflogener "Mantrailer-Hund" eingesetzt wurde, führte nicht zum Auffinden von Joelle.

Am Montagvormittag weiss die Polizei immer noch nicht, wo das Mädchen ist. "Das Mädchen fehlt weiterhin" erklärte der Waldshuter Polizeisprecher Paul Wissler laut dem "Südkurier". Seit der Veröffentlichung des Vermisstenaufrufs am Sonntagabend seien zwar Hinweise eingegangen, bisher habe aber keiner Aufschluss darüber geben können, wo Joelle sein und wie es ihr gehen könnte. Bisher gebe es aber auch keine Hinweise auf eine Straftat, betonte die Polizei.

Die ermittelnde Bad Säckinger Polizei hat auch die Aargauer Kantonspolizei verständigt, da der "Goldene Anker", wo das Mädchen zum letzten Mal gesehen wurde, sich nur etwa 50 Meter von der Laufenbrücke entfernt befindet.

Joelle ist 15 Jahre alt, ca. 163 cm gross, schlank, hat blonde lange Haare (offen getragen), grüne Augen. Sie war zum Zeitpunkt des Verschwindens mit einem Fastnachtskostüm - "Katzenkostüm" - in den Farben orange-schwarz und weiß bekleidet.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten. Mitteilungen nimmt die Kriminalpolizei in Bad Säckingen entgegen (+49 7761/934-500).

Aktuelle Nachrichten