Fricktal
Nach Berliner LKW-Attentat: Sicherheit wird an der Fasnacht grossgeschrieben

Bei den zahlreichen Fasnachtsveranstaltungen in der Region wird die Sicherheit grossgeschrieben. Die Verantwortlichen sind gerüstet.

Marc Fischer
Drucken
Teilen
Kopie von Laufenburg Rheinfelden Fasnacht Fricktal Salm
10 Bilder
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht
Salmanlandung mir vorhergehender Kindertschättermusik am 3.Faissen in Laufenburg zur Eröffnung der Fasnacht

Kopie von Laufenburg Rheinfelden Fasnacht Fricktal Salm

Marc Fischer

Bunt, fröhlich und ausgelassen soll die Fasnacht sein – aber auch friedlich und sicher. Deshalb legen die Organisatoren viel Wert auf Sicherheitskonzepte auseinander. Das Konzept des Füürballs in Rheinfelden, hat dabei den Praxistest schon bestanden. Wie stets in den vergangenen Jahren habe es am Füürball keine Vorfälle gegeben, sagt Béa Bieber, Präsidentin der Fasnachtsgesellschaft Rheinfelden. «Es gilt das Mindestalter 18 Jahre und die Security macht nicht nur die Türkontrollen, sondern ist auch im Saal präsent.» Auch am Kaister Hurliball war ein Sicherheitsdienst im Einsatz – und auch hier ging «trotz Vollmondnacht reibungslos über die Bühne», wie der Präsident der Guggenmusik Prototype, Stefan Kretz, sagte.

Nun folgen mit Guggenfestivals, Umzügen und Strassenfasnacht die Open-Air-Veranstaltungen, In Rheinfelden und Laufenburg hat man sich nach dem LKW-Attentat auf den Weihnachtsmarkt in Berlin mit Polizei und Behörden Gespräche geführt. «Es wurden zwei neuralgische Punkte ausgemacht, die wir mit Feuerwehrfahrzeugen zustellen können», so Bieber. Feste Beton-Poller seien dagegen kein Thema, da die Zufahrt für Notfallfahrzeuge gewährleistet sein müsse. «Das Risiko eines Vorfalls wie in Berlin wird hier als gering eingeschätzt», so Roman Maier, Sicherheits-Chef im OK der Laufenburger Städtlefasnacht. Infrastruktur-Anpassungen seien keine nötig gewesen.

Kein Glas, eingepackte Räder

Weitaus grösser ist das Risiko für Konflikte zwischen alkoholisierten Fasnächtlern. Doch auch diesbezüglich haben sich die Konzepte der Organisatoren in den letzten Jahren bewährt. In Laufenburg etwa macht am publikumsträchtigsten Anlass, dem Guggen-Openair, ein Sicherheitsdienst beim Einlass Taschenkontrollen. «Zudem ist der Anlass auf Schweizer Seite glaslos und es werden keine Spirituosen ausgeschenkt», so Maier. Weiter sind Security-Patrouillen unterwegs und Regional- und Kantonspolizei sind laut Maier «immer in der Nähe».

Ohne Security funktioniert das Konzept in Rheinfelden. «Alle Gastgruppen werden von einer einheimischen Begleitperson begleitet», so Béa Bieber. Diese wisse, was in brenzligen Situationen zu tun sei. «In den letzten Jahren hatten wir keine Polizeieinsätze», betont Bieber. Auch in Möhlin war es in den letzten Jahren ruhig. «Am Fasnachtsball ist eine Security vor Ort», sagt Markus Kaiser, Zunftmeister der Fasnacht Zunft Ryburg. «Wenn Personen auffällig werden, setzen wir sie auch mal in ein Taxi und lassen sie nach Hause fahren.»

Apropos fahren: Wichtig ist auch die Sicherheit der Fasnachtswagen. Diese müssen verkleidet sein. Freie Räder bei Zugfahrzeugen sind in Möhlin nur erlaubt, wenn an jedem Rad ein «Radwächter» postiert ist. Und: «Die Wagen müssen abgenommen werden.»

Aktuelle Nachrichten