Die Einwohner von Magden und Möhlin zeigten sich im Frühsommer dieses Jahres sportbegeistert. Innert Wochenfrist sprachen die Gemeindeversammlungen der beiden Gemeinden den Kredit für je eine neue Sporthalle. Der Neubau in Magden kostet rund 9,8 Millionen Franken und beinhaltet neben der eigentlichen Sporthalle auch kulturelle Räume. Die neue Dreifachturnhalle auf dem Steinliareal in Möhlin bietet zudem Platz für Schulräume. Die Gesamtkosten des Projektes in Möhlin belaufen sich auf 14 Millionen Franken.

Die Neubauten ermöglichen es den beiden Gemeinden, den steigenden Bedarf der Vereine an Turnraum abzudecken. Die bestehenden Sporthallen in Magden und Möhlin sind derzeit nämlich vollumfänglich ausgelastet.

Baubewilligungen liegen vor

Gut zwei Monate nach den positiven Entscheiden der beiden Gemeindeversammlungen liegen nun bereits die Baubewilligungen vor. Nun ging es darum, die Bauphase zu planen.

In Magden wird noch im August die Fernwärmeleitung der Holzschnitzelheizung, welche über das Baugrundstück verläuft, verlegt werden. Der eigentliche Baubeginn wurde jedoch vom Gemeinderat erst auf den Frühling 2014 festgelegt. Begründet wird der Entscheid mit dem anstehenden Winter.

Nach dem Aushub müsse nämlich während der Bauarbeiten der Grundwasserspiegel abgesenkt werden, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Dazu sei eine Wasserhaltung zu installieren. Da ein mögliches Gefrieren der Baugrubenwände durch die Architekten und durch den beigezogenen Geologen auch aufgrund der besonderen Beschaffenheit des lehmigen Bodens als grosses Risiko beurteilt werden, sei es nötig, dass die Bodenplatte noch vor einem möglichen Wintereinbruch erstellt werden könne. «Dies kann angesichts der fortgeschrittenen Jahreszeit jedoch nicht garantiert werden», so die Gemeinde weiter.

Mit dem Baubeginn im kommenden Frühling könne dagegen sichergestellt werden, dass der Rohbau während der warmen Jahreszeit ausgeführt werden kann und im Winter 2014 nur noch die Innenausbauten und die Bauaustrocknung erfolgen müssen.

Möhlin beginnt Mitte September

Auf dem Steinliareal in Möhlin beginnen die Bauarbeiten dagegen bereits in drei Wochen, genauer am Montag, 16. September. Sorgen wegen eines möglichen Wintereinbruches macht man sich in Möhlin nicht. «Es sollte ja schon noch ein Weilchen dauern, bis die Temperaturen den Gefrierpunkt erreichen», so Gemeindeschreiber Dieter Vossen. «Wir hoffen, dass wir bis dahin schon ein gutes Stück geschafft haben.» Fertiggestellt sein sollen die beiden neuen Sporthallen dann aber wiederum fast gleichzeitig.

Der Zeitplan in Magden sieht vor, dass die Halle im ersten Halbjahr 2015 bezugsbereit ist. In Möhlin plant man den Bezug auf den Beginn des Schuljahres 2015/16.