Magden
Mimosa-San spielt eine ganz spezielle Rolle

Nanora Büttiker aus Magden freut sich auf ihre Rolle in der Operetten-Produktion «Der Mikado» – und auf das Gesangsstudium danach.

Drucken
Teilen
Nanora Büttiker

Nanora Büttiker

Zur Verfügung gestellt

Die aufgeweckte junge Frau mit dem dunklen Haar, dem bronzefarbenen Teint und den ausdrucksvollen Augen strahlt: «Das ist wirklich super, dass ich gerade jetzt diese Gelegenheit bekomme. Und dass man sogar eine extra Rolle für mich schreibt!»

Otto Arnold, der Stifter der Fricktaler Bühne, hat verfügt, dass bei deren Operetten-Produktionen, wo immer möglich, Nachwuchstalente aus der Region gefördert werden sollen. Das Talent der aktuellen Saison heisst Nanora Büttiker, stammt aus Basel, wohnt in Magden und wird beim «Mikado» die Rolle der Mimosa-San verkörpern.

Rolle auf den Leib geschrieben

Mimosa-San - so viel zur Handlung - ist in diesem Stück eine der Schulkolleginnen der weiblichen Hauptperson Yum-Yum. Die ist dem Ex-Kimonoschneider und jetzigen Oberscharfrichter Ko-Ko versprochen, aber in den inkognito in der Stadt wohnenden Kaiser-Sohn Nanki-Poo verliebt, was, wie leicht erkennbar, zu Verwicklungen führen muss. Besagte Mimosa-San und weitere Freundinnen stehen Yum-Yum in der Krise bis zu deren Überwindung liebevoll und tatkräftig bei.

Schaut man ins Original-Libretto von William Gilbert, so sucht man die Rolle der Mimosa-San vergebens. Regisseur Paul Suter, der auch sonst die Sprechtexte neu gefasst hat, hat die Mimosa-San einfach dazuerfunden, hat sie Nanora Büttiker sozusagen auf den Leib geschrieben. «Es ist eine kleinere Sprechrolle, aber genau das Richtige für den Anfang. Im Übrigen singe ich im Chor mit», sagt Nanora.

Auch sonst ist dieses erste Bühnen-Engagement in mancher Hinsicht «genau das Richtige» für die angehende Gesangsstudentin, die bisher Auftritte in kleinerem Rahmen - Schule, Vernissagen und Ähnliches - bestritten hat: In wenigen Tagen wird sie - «Holz aalänge» - den Matur-Stress abgeschüttelt und dann gerade rechtzeitig zum Beginn der szenischen Proben den Kopf frei haben. Und das eigentliche Gesangs-Studium wird sie dann erst in Beschlag nehmen, wenn der letzte Mikado-Vorhang gefallen ist.

Internet: www.fricktalerbuehne.ch

Aktuelle Nachrichten