Laufenburg

Mietvertrag für altes Grundbuchamt vor der Unterzeichnung

Das alte Grundbuchamt in Laufenburg. (Archiv)

Das alte Grundbuchamt in Laufenburg. (Archiv)

Das Grundbuchamt in Laufenburgs Alstadt wird saniert und erhält einen Anbau. Nun stehen die Vertragsdetails fest. Nicht mehr lange, und der Vertrag kann unterschrieben werden.

Ende Juni hat der Gemeindeverband des Bezirks Laufenburg definitiv zugesagt, das alte Grundbuchamt in der Laufenburger Altstadt zu mieten. Damit war auch die Grundlage für den 5-Millionen-Kredit erfüllt, dem die Laufenburger vor einigen Monaten zugestimmt haben.

Die Summe ist nötig, um das alte Gebäude zu sanieren, und mit einem Anbau zu versehen. «Die Vertragsdetails mit dem Gemeindeverband sind inzwischen ausgehandelt, und wir stehen kurz vor Vertragsunterzeichnung», sagt Stadtammann Herbert Weiss. Noch müssen verschiedene Planungsdetails und Sicherheitselemente besprochen werden. «Das Ziel ist, so rasch wie möglich die Baueingabe machen zu können. Vorgängig sind aber noch Detail- und Ressourcenfragen zu klären.»

Ursprünglich war man bei der Stadt davon ausgegangen, dass der Gemeindeverband nebst bestehendem Gebäude auch im Neubau untergebracht werden soll. Wie Weiss erklärt, wird sich der Gemeindeverband auf den bestehenden Gebäudeteil konzentrieren. «Der Gemeindeverband mietet das ganze Gebäude. Das Dachgeschoss wird ebenfalls ausgebaut.»

Im direkten Zusammenhang mit der Sanierung und Erweiterung des alten Grundbuchamtes steht das Projekt Nahwärmeverbund Altstadt. In den letzten Wochen wurden dafür verschiedene Grundlagen wie Reglement, Anschluss- oder Wärmelieferungsvertrag geschaffen. Wie die Stadt mitteilt, wurde der entsprechende Auftrag für die rechtliche Überprüfung einem Beratungsbüro in Aarau erteilt. (SH)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1