Stein
Mehrere Interessenten für den Rheinfels-Park

Seit Anfang Dezember ist das Hotel und Restaurant Rheinfels-Park zur Neuverpachtung ausgeschrieben. Im Februar möchte die Gemeinde mit Kandidaten verhandeln.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeinde möchte im Februar mit Kandidaten verhandeln. (Archiv)

Die Gemeinde möchte im Februar mit Kandidaten verhandeln. (Archiv)

Nadine Böni

Spätestens Ende Juni wird Markus Schwehr, derzeitiger Pächter des «Rheinfels-Parks» in Stein, das Hotel-Restaurant verlassen. Er hat seinen laufenden Fünfjahresvertrag vorzeitig gekündigt (die AZ berichtete). Seit fast zwei Monaten ist der Betrieb nun auf der Homepage der Gemeinde zur Neuverpachtung ausgeschrieben. Seither hätten sich mehrere Interessenten gemeldet, sagt Gemeindeschreiber Sascha Roth. «Wir haben rund einem Dutzend Interessierter die Lokalität gezeigt und es stehen noch weitere Termine an.» Im Verlauf des Februars würden die eingegangenen Bewerbungen und Konzepte dann geprüft und anschliessend Verhandlungen geführt.

Der «Rheinfels-Park» wurde 2015 gebaut, der Hotel- und Gastrobetrieb ist seit Anfang 2016 in Betrieb. Angesichts der herausfordernden Grenznähe sei die Gemeinde gewillt, dem zukünftigen Pächter «faire Pachtbedingungen» anzubieten, heisst es im Exposé zur Liegenschaft. Die Gemeinde erachtet es als «wünschenswert», dass das Hotelkonzept weitergeführt wird. Für die zweite Jahreshälfte bestünden bereits Reservationen. Bezüglich der Gastronomie hingegen ist die Gemeinde gemäss Exposé offen für Konzeptvorschläge. Denkbar seien unter anderem ein reines Gastrokonzept oder ein Mischkonzepte – etwa mit einem Laden oder Café/Bistro. Nicht erwünscht sind explizite Club- und Nachtlokale. (nbo)