Frick
Mariettaweg: Altersgerechte Wohnungen statt Gartenbeiz

Die Gartenbeiz Chez Marietta war ein Sommermärchen. In einem Einfamilienhaus mit grossem Garten am Mariettaweg in Frick eingerichtet, lud sie von Juni bis August dieses Jahres zum Verweilen. Allerdings war schon am letzten offenen Tag im August klar: Das wars, für immer.

Drucken
Das Einfamilienhaus am Mariettaweg soll im neuen Jahr abgerissen werden.

Das Einfamilienhaus am Mariettaweg soll im neuen Jahr abgerissen werden.

Nadine Böni

Nun ist auch klar, wie es auf dem Grundstück weitergeht: Das Einfamilienhaus wird abgerissen. Stattdessen sollen auf dem Areal zwei Neubauten entstehen. Ab Freitag und bis 27. Januar liegt das Baugesuch auf der Bauverwaltung in Frick öffentlich auf.

Bei einem der Gebäude – zweistöckig plus Attikageschoss – handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit fünf altersgerechten Eigentumswohnungen. Wie René Hüsser, Geschäftsinhaber von Bauherr Hüsser Architektur sagt, würden die Wohnungen schwellenlos erstellt und seien über einen Lift zugänglich. Im Untergeschoss wird eine Einstellhalle mit 12 Parkplätzen eingerichtet. Wie Hüsser sagt, sind bereits zwei Wohnungen verkauft. Beim zweiten Bau handelt es sich um ein zweigeschossiges Bürogebäude mit Wohnung. In die Büroräumlichkeiten zieht die Hüsser Architektur AG, die Wohnung wird vermietet.

«Im Idealfall ist das Einfamilienhaus bis im März abgerissen und kann dann mit dem Bau begonnen werden», sagt René Hüsser. Nach einem Jahr Bauzeit wird dann nichts mehr an die Gartenbeiz Chez Marietta erinnern. (nbo)

Aktuelle Nachrichten