Hornussen
Ligado soll eine zukunftstaugliche, effiziente Lösung bringen

Mit dem Projekt Ligado planen die vier Gemeinden Hornussen, Bözen, Effingen und Elfingen die Zusammenführung der Verwaltung. An ihren kommenden November-Gemeindeversammlungen befinden die Stimmberechtigten über die Weiterverfolgung des Projektes.

Susanne Hörth
Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeindeverwaltung in Elfingen. cm

Die Gemeindeverwaltung in Elfingen. cm

Seit Herbst 2010 befassen sich die Gemeinden Hornussen, Zeihen, Bözen, Effingen und Elfingen mit einer möglichen Verwaltungszusammenführung. Ein in den Jahren zuvor angegangener Gemeindezusammenschluss wurde von Zeihen abgelehnt, Bözen und Hornussen wiesen den Antrag zurück und nur Effingen und Elfingen stimmten damals zu. Aufgrund dieser Uneinigkeiten wurde das Fusionsprojekt nicht mehr weiterverfolgt. Die mögliche Zusammenführung der Verwaltung unter dem Projektnamen Ligado hingegen schon.

Unter der Leitung von Kurt Schmid (Uta Comunova AG, Lengnau) begann damit eine intensive Zeit für die Gemeindebehörden und Verwaltungsmitarbeitenden. Workshops wurden durchgeführt, fünf Themengruppen erarbeiteten die Ist-Analyse und Soll-Berichte, Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung fanden statt und vieles mehr. Im Februar dieses Jahres zog sich Zeihen auch aus diesem Projekt zurück. Die verbleibenden vier Gemeinden verfolgten den eingeschlagenen Weg weiter. Beschlossen aber auch, den Bereich Schule ausserhalb des Projektes Ligado zu behandeln, da dieser Teil nur wenig mit der Verwaltungsführung zu tun hat.

Das Augenmerk liegt auf den vier Themenbereichen Kanzlei/Sozialdienst, Finanzen/Steuern, Bauverwaltung/Bauamt und Kommunikation. Ziel von Ligado ist es, optimierte Strukturen zu schaffen; Fachwissen durch Einbindungen und Vernetzungen zu sichern sowie personelle, finanzielle und infrastrukturelle Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Dazu ist unter anderem geplant, die Kanzleien inklusive Sozialdienste auf einen Standort zu konzentrieren. Die Abteilungen Finanzen und Steuern sollen personell getrennt und entweder auf den gleichen Standort oder an zwei Standorte platziert werden.

Nach zweijähriger Projektarbeit soll die Bevölkerung der vier beteiligten Gemeinden nun mit einem Zwischenentscheid über die Weiterbearbeitung von Ligado beschliessen. Vorgängig zu den kommenden Wintergemeindeversammlungen, an welchen das Sachgeschäft traktandiert ist, finden in allen vier Gemeinden Informationsveranstaltungen statt. Die Gemeinderäte orientieren über den Stand und Inhalt der geplanten Verwaltungszusammenführung.

Infoabende: Bözen: Mittwoch, 7. November 20 Uhr, Gemeindesaal. Elfingen: Donnerstag, 8. November 20 Uhr, Turnhalle. Hornussen: Montag, 12. November 20 Uhr, Birkensaal. Effingen: Dienstag, 13. November 20 Uhr, alte Trotte. Passt der Termin in der eigenen Gemeinde nicht, so kann einer der Anlässe in der Nachbargemeinde besucht werden.