Fricktal
Leuchtendes Gemüse auf der Strasse, heisse Räbenpappe im Bauch

Für ein schönes Räbenliechtli braucht es eine schöne Räbe. Diese zu finden ist gar nicht so einfach.

Sarah Serafini
Merken
Drucken
Teilen
«Ich gah mit miner Laterne», klingt es wieder aus den Strassen.AZ/Archiv

«Ich gah mit miner Laterne», klingt es wieder aus den Strassen.AZ/Archiv

Vor dem traditionellen Räbeliechtli-Umzug gibt es eine elementare Frage, die es für Eltern mit kleinen Kindern zu klären gibt: Wo kaufe ich die perfekte Räbe? Die Suche nach dem Gemüse, das ausgehöhlt und mit einem Kerzlein bestückt durch die Strassen getragen werden soll, ist nicht unwichtig. Denn schön rund soll sie sein und möglichst violett das im unteren Teil in ein klares Weiss übergeht. Eine makellose Haut soll sie auch haben, sodass die Schnitzereien in der Schale so richtig leuchten und zur Geltung kommen. Doch wo im Fricktal gibt es überhaupt Räben zu kaufen?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. In diversen Lebensmittelläden sind die Räben bereits ausverkauft oder werden gar nicht im Sortiment geführt. Viele Kinder schnitzen ihre Räben in der Schule. Diese gibt dann gleich eine grosse Räben-Bestellung bei einem lokalen Bauern auf. Einer davon ist Martin Schneider aus Möhlin. Bei ihm gibt es die Räbe aber auch einzeln zu kaufen. Auf seinem Landwirtschaftsbetrieb bietet er das Gemüse jeden Freitag und Samstag im Hofladen an. Auch im Landi in Wegenstetten oder im Coop in Frick steht die Räbe auf der Angebotsliste.

Wer nach dem Aushöhlen nicht weiss, was mit dem Inhalt der Räbe anfangen, findet im Internet Rezeptideen. Am bekanntesten ist wohl die Räbenpappe, eine alte Herbstmahlzeit. Räbe kann man auch roh in einen Salat raspeln, mit anderem Gemüse dämpfen oder in Butter mit Zwiebeln dünsten. So oder so lohnt es sich, das Gemüse vollständig zu verwerten: Die Hülle leuchtend auf die Strasse zu tragen und sich den Rest – zu einer warmen Mahlzeit verarbeitet – einzuverleiben. Übrigens ist die Räbe ein Kohlgemüse, das auch noch Ackerrübe, Herbstrübe, Krautrübe, Stoppelrübe, Wasserrübe oder weisse Rübe genannt wird.

Räbeliechtli-Umzug in diesen Tagen in diversen Gemeinden, zum Beispiel heute Abend in Laufenburg, am 12. November in Wegenstetten und am 14. November in Gipf-Oberfrick.