Laufenburg/Sulz
Das Aktienkapital für den Dorfladen ist gefunden – der Kauf steht kurz bevor

Das Gebäude des Sulzer Dorfladens soll verkauft werden – an ein Unternehmen, das am Standort nicht nur den Laden langfristig sichern, sondern ein Dienstleistungszentrum schaffen möchte. Nun ist klar: Das Projekt kommt zustande. Fast 500'000 Franken an Aktien sind in den vergangenen Wochen für das Unternehmen «Zentrum AG» gezeichnet worden.

Nadine Böni
Merken
Drucken
Teilen
Der «Treffpunkt»-Laden an der Hauptstrasse im Laufenburger Ortsteil Sulz wird im kommenden Jahr zum Volg.

Der «Treffpunkt»-Laden an der Hauptstrasse im Laufenburger Ortsteil Sulz wird im kommenden Jahr zum Volg.

Dennis Kalt (21. April 2021)

Ein Zentrum im Laufenburger Ortsteil Sulz, das Einkaufen, Bankgeschäfte, die Erledigung der Postsendungen und vieles mehr vereint – das ist die Vision von vier Sulzern. Mitte April stellten sie ihre Vision vor. Mit Volg und Raiffeisen konnten damals bereits zwei namhafte Partner präsentiert werden.

Der nächste Schritt zur Umsetzung der Vision ist der Kauf des Dorfladen-Gebäudes an der Hauptstrasse durch die noch zu gründende Zentrum AG. Ende April lief die Suche nach Aktionären an. Nun können Reto Weiss, Meinrad Schraner, Raphael Wächter und Alex Stäuble melden: Ziel erreicht. Bis heute seien über 460'000 Franken an Aktien gezeichnet worden, so Weiss.

Breiter Rückhalt in der Bevölkerung

Die Zeichnungsfrist ist am 31. Mai abgelaufen. Mehr als 200 Aktionärinnen und Aktionäre haben sich beteiligt. «Die definitive Zeichnungssumme erwarten wir in den nächsten Tagen», sagt Weiss. Klar ist schon jetzt: Das Mindest-Aktienkapital von 400'000 Franken ist erreicht, die Wunsch-Zielsumme von 500'000 Franken liegt nah. Weiss sagt entsprechend:

«Wir sind sehr erfreut über dieses ausserordentlich gute Resultat.»

Mit dieser «breiten Absicherung und dem Rückhalt aus der Bevölkerung, dem langfristigen Mietvertrag mit Volg sowie der langfristigen Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank werden wir den Standort Sulz nicht nur attraktiv halten, sondern weiterentwickeln», sagt er weiter.

Im Februar 2022 wird der neue Laden eröffnet

Nun sollen schon bald die nächsten Schritte gemacht werden. Die Gründung der Zentrum AG mit Handelsregistereintrag soll noch im Juni erfolgen. Auch der Mietvertrag mit Volg werde demnächst unterzeichnet und der Kauf der Liegenschaft an der Hauptstrasse 91 getätigt, so Weiss.

Nach der Umgestaltung sollen im Dorfladen-Gebäude auch die Post- und Bankgeschäfte erledigt werden können.

Nach der Umgestaltung sollen im Dorfladen-Gebäude auch die Post- und Bankgeschäfte erledigt werden können.

Zvg / Aargauer Zeitung

Noch bis Ende Jahr bleibt der «Treffpunkt»-Dorfladen, dann wird das Gebäude während einiger Wochen umgebaut. Geplant ist, dass der Volg im Februar 2022 in den neu gestalteten Räumlichkeiten den Ladenbetrieb aufnimmt.