Rheinfelden

Lastwagen-Fahrer hat 1,25 Promille intus – mehrere 1000 Franken Busse

Ein rumänischer Lastwagen-Fahrer hatte Alkohol im Blut und wurde vom Zoll aus dem Verkehr gezogen (Symbolbild).

Ein rumänischer Lastwagen-Fahrer hatte Alkohol im Blut und wurde vom Zoll aus dem Verkehr gezogen (Symbolbild).

Schweizer Zöllner haben am Autobahnzoll Rheinfelden AG einen stark alkoholisierten Lastwagenfahrer gestoppt. Der rumänische Berufschauffeur hatte beim Atemlufttest einen Alkoholgehalt von 1,25 Promille im Blut.

Der 45-jährige Lenker des in der Slowakei immatrikulierten Sattelzugs fiel den Zöllner am vergangenen Freitag auf, als er sich beim Abfertigungsschalter des Autobahnzolls Rheinfelden-Autobahn meldete.

Eine Zöllnerin stellte beim Mann einen starken Alkoholgeruch fest. Sie ordnete eine Kontrolle des Fahrzeuges und des Berufslenkers an, wie die Zollkreisdirektion Basel am Dienstag mitteilte.

Nach dem Atemlufttest wurde dem Lenker die Weiterfahrt mit dem 21-Tonnen Lastenzug in Richtung Schweiz verboten. Der Rumäne musste vor Ort ein Bussendepot von mehreren tausend Franken leisten.

Meistgesehen

Artboard 1