Eiken

Landi Frila unter neuer Leitung

Simon Plattner, Gregor Rehmann, Felix Wendelspiess gehen, Präsident Wendelin Stäuble bleibt und Reto Meier sowie Thomas Imhof (v.l.) kommen neu. zvg

Simon Plattner, Gregor Rehmann, Felix Wendelspiess gehen, Präsident Wendelin Stäuble bleibt und Reto Meier sowie Thomas Imhof (v.l.) kommen neu. zvg

Die Landi Frila hat an ihrer Generalversammlung drei Verwaltungsmitglieder verabschiedet. Reto Meier und Thomas Imhof stossen neu dazu.

Die Landi Frila steht unter neuer Leitung. An der 124. Generalversammlung haben die Mitglieder drei langjährige Verwaltungsmitglieder verabschiedet: Felix Wendelspiess, Simon Plattner sowie Gregor Rehmann. Der Präsident der Verwaltung, Wendelin Stäuble, konnte 100 Mitglieder Versammlung der Landi Frila begrüssen. Insgesamt, also inklusive den Gästen, waren 175 Personen anwesend.

In seinem Bericht des Präsidenten stellte Stäuble die zurückliegenden 12 Jahre in den Mittelpunkt: Während dieser Zeitspanne wirkten die zu verabschiedenden drei Verwaltungsmitglieder Felix Wendelspiess, Simon Plattner sowie Gregor Rehmann in der Landi Frila mit.

Ein Rückblick mit Zahlen

Er erläuterte das vielfältige, interessante Wesen der Tätigkeit in einem solchen Gremium und illustrierte anhand von einem eindrücklichen Zahlenkranz das beträchtliche, von der Landi Frila umgesetzte Volumen während der letzten Jahre.

Beispielsweise wurden in dieser Zeit rund 59 000 Tonnen Futtermittel und rund 160 Millionen Liter Treibstoff verkauft; andererseits wurden rund 80 000 Tonnen Getreide sowie rund 4600 Tonnen Steinobst angeliefert. Gesamthaft wurde seit dem Amtsantritt der drei Verwaltungsmitglieder ein Umsatz von rund 600 Millionen Franken erzielt. Stäuble erläuterte ausserdem die in den letzten 12 Jahren getätigten Investitionen an den verschiedenen Standorten im Gesamtumfang von rund 20 Millionen Franken.

Umsatz ist leicht gesunken

Geschäftsführer Thomas Tschanz liess in der Folge das vergangene Geschäftsjahr aus verschiedenen Blickwinkeln Revue passieren. Einleitend zeigte er die wichtigsten Kennzahlen 2016 der drei Geschäftsbereiche Agro, Energie sowie Detailhandel.

Ein Blick auf die wichtigsten Eckwerte 2016 der gesamten Landi Frila schliesslich liess ein wiederum erfreuliches Geschäftsjahr 2016 erkennen: Zwar liegt der frankenmässige Gesamtumsatz mit 51,5 Mio. Franken rund fünf Prozent unter dem Vorjahr; doch ist es gelungen, sowohl beim Betriebsergebnis als auch beim Reingewinn nochmals eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr zu realisieren.

Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr erwähnte Tschanz die verschiedenen gestarteten oder geplanten Investitionsprojekte im 2017. Eines der Projekte beinhaltet die Konzentration des Agro-Teams Eiken im «Agrocenter» Eiken durch einen Büro-Einbau mit dem Ziel der Erhöhung der Effizienz und einer verbesserten Kundenbedienung.

Zwei Neue in der Verwaltung

Schliesslich wurden Felix Wendelspiess, Simon Plattner sowie Gregor Rehmann verabschiedet, begleitet von einem kräftigen Applaus als Dank für ihr langjähriges Wirken zugunsten der Landi Frila. Neu in die Verwaltung gewählt wurden Thomas Imhof, Frick, sowie Reto Meier, Zeihen.(az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1