Nach einem Ladendiebstahl in Frick AG sind am Mittwoch drei mutmassliche Kriminaltouristen in Ittenthal festgenommen worden. Es handelt sich um zwei Frauen und einen Mann aus Rumänien. Sie hatten im Auto ein sieben Monate altes Kleinkind dabei.

Die Festgenommenen im Alter von 22, 24 und 28 Jahren stehen im Verdacht, in der Schweiz auf Diebestour gewesen zu sein, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Die Angestellten einer Drogerie im A3-Center in Frick hatten die drei Personen um 12.30 Uhr beim Ladendiebstahl überrascht. Die Diebe flüchteten per Auto.

Auto mit bulgarischen Kennzeichen

Polizei und Grenzwache fahndeten mit mehreren Patrouillen nach dem Fahrzeug. Um 14.45 Uhr meldete ein Bürger der Polizei. Es sei ihm im Wald bei Ittenthal, einem 230-Seelen-Dorf, das zu Kaisten AG gehört, ein Auto mit bulgarischen Kennzeichen aufgefallen.

Die Polizei verlegte ihre Fahndung in dieses Gebiet. Eine Patrouille der Regionalpolizei Oberes Fricktal stellte dann auf einem Waldweg eine Reifenspur fest und folgte ihr. Beim Waldhaus Ittenthal fand sie das gesuchte Fahrzeug und die vier Personen. Ein fünfter Landsmann verschwand offenbar, bevor die Polizei bei der Waldhütte aufkreuzte. Er ist flüchtig. (sda/pz)