Wölflinswil/Oberhof

Jessica Meier ist Gemeinderätin – doppeltes Ja zur Wasserleitung Fürberg

In Wölfinswil wurde am Sonntag gewählt und abgestimmt. (Symbolbild)

In Wölfinswil wurde am Sonntag gewählt und abgestimmt. (Symbolbild)

Die neue Gemeinderätin von Wölflinswil heisst Jessica Meier. Sie setzte sich am Sonntag bei der Urnenwahl mit 220 Stimmen klar gegen Fabio Haller (39 Stimmen) und Reto Gander (23 Stimmen) durch. Die Ersatzwahl für die zurückgetretene Gemeinderätin Gabi Reimann sollte eigentlich an der Gemeindeversammlung im Juni erfolgen; diese wurde aber, wie in vielen Gemeinden, coronabedingt abgesagt. In die Schulpflege wurde Roland Wagner mit 76 Stimmen gewählt.

Die Stimmbürger genehmigten gleichzeitig mit 173 Ja- zu 127 Nein-Stimmen einen Verpflichtungskredit in der Höhe von 46000 Franken für das Pilotprojekt eines Hortes. Das Projekt startet im August und dauert bis Dezember 2022.

Weiter wurde in Wölflinswil – und zugleich in Oberhof – über einen Verpflichtungskredit von 148'000 Franken für den Ersatz der Wasserleitung Fürberg abgestimmt. Die Wölflinswiler stimmten dem Geschäft mit 261 zu 41 Stimmen zu, die Oberhofer mit 91 zu 15 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag in Wölflinswil bei rund 40 Prozent, in Oberhof bei 26 Prozent. (twe)

Meistgesehen

Artboard 1