Wittnau

In Wittnau gibts jetzt im Volg Bargeld

Hier kann nun Bargeld bezogen werden: Die Volg-Filiale in Wittnau

Hier kann nun Bargeld bezogen werden: Die Volg-Filiale in Wittnau

Mit der Schliessung der Geschäftsstelle der Raiff eisenbank im Dorf wurde der Wunsch nach einem Bancomaten laut. Dem kann nicht entsprochen werden.

Auf Ende 2010 wurde die Geschäftsstelle der Raiffeisenbank Regio Frick in Wittnau geschlossen. Mit einer von der Gemeinde initiierten Unterschriftensammlung dokumentierten viele Wittnauer ihren Wunsch nach einem Bancomaten als Ersatz. Nach den Abklärungen der Bank ist jetzt aber klar: Aufgrund der ungenügenden Wirtschaftlichkeit, vor allem aber infolge des fehlenden guten Standortes, wird es in Wittnau bis auf weiteres keinen Bancomaten geben.

Seit Januar 2011 können aberdie Raiffeisenkunden im Volg in Wittnau Bargeldbezüge von 300 Franken pro Mal tätigen.

Die Ankündigung im letzten Herbst, die Raiffeisenbank in Wittnau auf Ende Jahr zu schliessen, kam für viele Wittnauerinnen und Wittnauer nicht ganz überraschend. Dennoch war der Entscheid der Bank für die Kunden und die Bevölkerung eine Enttäuschung. In der Folge setzte sich der Gemeinderat für den häufig gehörten Wunsch nach einem Bancomaten ein: Innert kurzer Zeit kamen 187 Unterschriften zusammen, die diesen Wunsch aus der Bevölkerung dokumentierten.

Gemeindeammann Werner Müller und Gemeinderätin Gertrud Häseli überbrachten dem Verwaltungsrat der Bank die Unterschriften persönlich mit der Bitte um wohlwollende Prüfung des Anliegens.

Fehlende Wirtschaftlichkeit

Bei der eingehenden Prüfung der Möglichkeiten des Betriebs eines Bancomaten durch die Bankbehörden stellte sich heraus, dass neben der fehlenden Wirtschaftlichkeit vor allem die Frage des geeigneten Standortes für einen Bancomaten in Wittnau das Hauptproblem ist.

Für eine derartige Investition (je nach Ort zwischen 60000 bis 80000 Franken) plus jährlichen Betriebskosten muss eine gut zugängliche und frequentierte Lage mit mittel- bis langfristiger Standortsicherheit vorhanden sein. In Wittnau sind diese Voraussetzungen zurzeit leider nicht gegeben. Der Gemeinderat Wittnau bedauert den negativen Entscheid der Bank.

Volg zeigt sich kooperativ

Die Raiffeisenbank Regio Frick hatte bereits im Vorfeld des Schliessungsentscheides Gespräche mit der Volg AG geführt und die Möglichkeit des Bargeldbezuges im Volg in Wittnau abgeklärt. Volg zeigte sich für Wittnau kooperativ (wie schon im Volg-Laden in Hornussen) und so kann in Wittnau im Volg seit dem 3. Januar mit der Raiffeisen-Maestro-Karte Bargeld (300 Franken pro Mal) bezogen werden. Zudem bietet die Bank für Kundinnen und Kunden, welche nicht mehr so mobil sind, bei Bedarf auch den Hausservice an.

Synergien nutzen

Inzwischen ist die Sache gut angelaufen. Gemeindebehörden und Bank hoffen, dass damit auch der eine oder andere zusätzliche Einkauf im Volg in Wittnau getätigt wird. Sollte sich im Zusammenhang mit dem geplanten Dorfzentrum in Wittnau eine geeignete Lösung für einen Bancomaten ergeben, ist der Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Regio Frick bereit, die Situation neu zu beurteilen. Dabei muss die Entwicklung der zukünftigen Technologien, aber auch das Verhalten der Kunden in den nächsten Jahren in Betracht gezogen werden. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1