Frick
Im Fricker Gänsacker sollen 92 Wohnungen entstehen

9 Mehrfamilienhäuser, 92 Wohnungen, über 150 Parkplätze – im Gänsacker in Frick sollen 92 neue Wohnungen entstehen. Ende des Jahres könnte Baustart sein.

Nadine Böni
Drucken
Die Bauprofile stehen: Im Gänsacker sollen in den kommenden Monaten und Jahren neun Mehrfamilienhäuser entstehen. nbo

Die Bauprofile stehen: Im Gänsacker sollen in den kommenden Monaten und Jahren neun Mehrfamilienhäuser entstehen. nbo

Nadine Böni

Neun Mehrfamilienhäuser, 92 Wohnungen, über 150 Parkplätze – im Gänsacker in Frick soll in den nächsten Monaten und Jahren viel neuer Wohnraum entstehen. Seit gestern Montag und noch bis zum 8. Juni liegt das erste Baugesuch auf. Es betrifft drei Häuser mit den Adressen Gänsacker 2, 4 und 6 – auf dem Areal, auf dem noch bis im letzten Herbst Grabungen der Kantonsarchäologie durchgeführt wurden.

«Römergarten» heisst das Bauprojekt denn auch vorläufig. 26 Eigentumswohnungen in drei Gebäuden plant die Bauherrin, die Rheinfelder Rudolf Vogel Immobilien AG. Zwei der Häuser sind dreigeschossig mit zusätzlicher Attikawohnung, das dritte Haus ist zweigeschossig ohne Attikawohnung. Es handelt sich um 2,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen.

Glas als Schutz vor Lärm

Ein Teil des Baugebiets liegt direkt an der Hauptstrasse. Besonders ein Gebäude sei dadurch vom Verkehrslärm belastet, sagt Roger Eng, Projektverantwortlicher bei Vogel Architekten. Für die betroffenen Wohnungen sind daher spezielle Lärmschutzmassnahmen vorgesehen. «Bei den Fenstern, die sich öffnen lassen, wird eine zusätzliche Verglasung eingebaut», erklärt Eng. Diese verläuft bündig zur Fassade einige Zentimeter vor den Fenstern. So soll die Lüftung möglich gemacht und gleichzeitig die Lärmbelastung gesenkt werden. In allen Wohnungen dieses Gebäudes wird zudem eine kontrollierte Lüftung eingebaut.

Im Freien ist ein Spielplatz mit Wipptier, Balancierbalken sowie einem Pavillon mit Bank und Feuerstelle vorgesehen. In einer Einstellhalle unter den Gebäuden sollen 44 Autos Platz finden, draussen entstehen vier Parkplätze. Das Projekt wird gegen 17 Millionen Franken kosten. Geplant ist ein Verkaufsstart der Wohnungen im August. «Je nachdem, wie der Verkauf dann läuft, ist Ende Jahr Baustart – das kommt darauf an, wann die Finanzierung gesprochen werden kann», sagt Roger Eng. In rund zwei Jahren dürften die Wohnungen bezugsbereit sein.

Weiteres Baugesuch

Vielleicht schon früher bezogen werden können die Häuser in der Ecke «Im Baumgarten/Gänsacker». In sechs dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern plant die Jakob Müller AG 66 Mietwohnungen, mit zehn Parkplätzen im Freien und 115 in einer Einstellhalle.

In den kommenden Wochen soll das Baugesuch für das Projekt publiziert werden, sagt Reto Kuoni. Die Bauprofile stehen bereits. «Einsprachen vorbehalten wäre dann im Herbst Baustart», so Kuoni. Das würde bedeuten, dass die Wohnungen zum Jahreswechsel 2016/2017 fertig würden. «Je nachdem, wie die Vermietung läuft, bauen wir auch in zwei Etappen», sagt Kuoni.

Aktuelle Nachrichten