Rheinfelden
Im Auto verbrannt: Fünf Tote bei Selbstunfall in Rheinfelden

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind in der Nacht auf Samstag in Rheinfelden AG fünf Personen in einem Auto verbrannt. Zwei Personen erlitten schwere Verletzungen. Alle sieben Personen sassen in einem VW Golf.

Drucken
Teilen
Für die Fahrzeuginsassen kam jede Hilfe zu spät
11 Bilder
Fünf Menschen sterben bei Selbstunfall in Rheinfelden
Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kommen fünf Menschen ums Leben
Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kommen fünf Menschen ums Leben
Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kommen fünf Menschen ums Leben
Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kommen fünf Menschen ums Leben
Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kommen fünf Menschen ums Leben
Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kommen fünf Menschen ums Leben
Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden kommen fünf Menschen ums Leben
Die Strasse war auch am Samstagmorgen noch abgesperrt
Die Strasse war auch am Samstagmorgen noch abgesperrt

Für die Fahrzeuginsassen kam jede Hilfe zu spät

Keystone

Nach bisherigen Erkenntnissen handle es sich um einen Selbstunfall, sagte Max Suter, Mediensprecher der Aargauer Kantonspolizei . Der Unfall ereignete sich um 3.20 Uhr auf der Alten Salinenstrasse. Das Auto prallte aus zunächst unbekannten Gründen in einen Kandelaber und danach in einen Baum. Das Auto ging in Flammen auf.

Als eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau vor Ort eintraf, stand das Fahrzeug in Vollbrand, wie diese in einem Communiqué schreibt. Neben dem Personenwagen – ein VW Golf – befanden sich zwei schwerverletzte Personen, die ins Spital Basel gebracht wurden.

Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich noch fünf Personen im Fahrzeug befanden.

Opfer waren Einheimische

Bei den Todesopfern handelt es sich um fünf Männer im alter zwischen 23 und 39. Vier von ihnen stammen aus der Region, nur die fünfte Person war als Tourist aus Serbien in der Schweiz, wie erste Abklärungen ergeben haben.

Bei den beiden schwerverletzten handelt es sich um zwei Frauen (24 und 34), die ebenfalls aus der Region stammen. Die Ärzte bezeichnen ihren Zustand als stabil.

Die Abklärungen zum Unfall sind nach wie vor im Gang. Die Staaatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat eine Untersuchung eingeleitet. Die Polizei bittet Personen, die einen VW Golf mit sieben Insassen gesehen haben, um Hinweise. (az/sda)

Aktuelle Nachrichten