Hornussen
Hund und Katze vergiftet – Tierhalter sollen wachsam sein

Der Gemeindeverwaltung Hornussen ist zweimal hintereinander ein vergiftetes Tier gemeldet worden. «Vorsicht ist geboten!», schreiben die Behörden.

Thomas Röthlin
Drucken
Teilen
Toter Hund: Wer vergiftet in Hornussen Katz und Hund?

Toter Hund: Wer vergiftet in Hornussen Katz und Hund?

archiv/key

Vor und nach Weihnachten haben sich zwei Einwohner von Hornussen bei der Gemeindeverwaltung gemeldet, ihr Tier sei vergiftet worden. «In einem Fall handelt es sich um einen Hund, beim anderen um eine Katze», sagt Gemeindeschreiber-Stellvertreterin Andrea Meier auf Anfrage der Aargauer Zeitung – und beruhigt: «Beide sind am Leben.»

Vergiftetes Fleisch

In ihren amtlichen Publikationen vom Mittwoch schreibt die Gemeinde Hornussen, weiter hätten Einwohner mitgeteilt, «vergiftetes Fleisch und speziell gefärbtes Wasser gefunden zu haben». Die Tierhalter werden gebeten, «vermehrt darauf zu achten, was Ihre Tiere zu sich nehmen».

Wer etwas Verdächtiges beobachtet, soll sich direkt an die Polizei Oberes Fricktal (062 865 11 33) wenden. Laut Polizeichef Rolf Graf sind bisher keine weiteren Vorfälle gemeldet worden.