Laufenburg
Hela 2013 findet erstmals in der neuen Stadthalle statt

Am zweiten Oktoberwochenende findet die Hela 2013 das erste Mal in der neuen Stadthalle statt. Martin Essig wurde an der Generalversammlung für Marcel Amsler neu in den Vorstand gewählt.

Drucken
Präsident Guido Maier (r.) mit dem neuen Vorstandsmitglied Martin Essig. zvg

Präsident Guido Maier (r.) mit dem neuen Vorstandsmitglied Martin Essig. zvg

«Die 65-jährige Hela zieht dieses Jahr in die neue Stadthalle», verkündete Hela-Präsident Guido Maier an der 64. Generalversammlung der Hela-Genossenschaft Laufenburg und ergänzte, «da sollten wir doch auch in einem neuen Kleid erscheinen.» Für die Überarbeitung des Logos, der Briefköpfe, der Website inklusive Anbindung an die Smartphones wurden Offerten von mehreren Firmen eingeholt.

Auftritt schrittweise modernisieren

Eine Auswertung dieser Vorschläge habe Kosten von rund 16 000 Franken ergeben. «Doch hinter diesen Ausgaben kann ich angesichts der Finanzen unserer Genossenschaft nicht stehen», sagte Maier und fragte die 22 Genossenschafter und Gäste nach ihrer Meinung. Man sollte nicht in ein Designmodell investieren, wenn das Portemonnaie es nicht zulässt.

Die Diskussion ergab Folgendes: Der Vorstand solle die Modernisierung des Auftritts etappenweise weiterverfolgen, dabei aber die Finanzen im Auge behalten. Auch wurde die Frage aufgeworfen, ob das Hela-Logo wirklich erneuert werden solle. Gemeinderat Bernhard Weiss etwa hinterfragte dies und schlug vor, das Geld eher in eine noch attraktivere Herbstmesse zu investieren.

Defizit im Jahr 2012

Mit einem Defizit von knapp 16 000 Franken musste das Geschäftsjahr 2012/2013 abgeschlossen werden. Dies sei so schlecht wie seit Jahren nicht mehr, erläuterte Revisor Markus Gilgen, der stellvertretend für den Kassier das Traktandum Finanzen vertrat.

Da letztes Jahr aufgrund des Baus der neuen Stadthalle diese für die Hela nicht zur Verfügung stand, musste die Herbstmesse in die Turnhalle des Schulhauses Burgmatt ausweichen, wo für die Aussteller weniger Platz zur Verfügung stand.

Daher konnten für die Messe auch weniger Aussteller berücksichtigt werden konnten. Daraus ergaben sich Mindereinnahmen von rund 50 000 Franken, was aber mit massiv weniger Aufwand im Ressort Bau und Festzelt aufgefangen werden konnte.

Neues Vorstandsmitglied

Erstmals findet die Hela dieses Jahr in der neuen Stadthalle statt. Ex-Hallenchef Marcel Amsler hat gemeinsam mit seinem Nachfolger Martin Essig, der einstimmig in den Vorstand gewählt wurde, für die neue Stadthalle ein Standkonzept mit Rundgang entworfen. Dabei galt es, besonders die verschiedenen Notausgänge zu beachten.

Auch für die Messebeiz von Volley Smash 05 steht beim Eingangsbereich unter dem Vordach der Halle wiederum ein attraktiver Platz bereit. Bereits haben 34 Gewerbeschau-Aussteller für die kommende Hela zugesagt, die wie üblich am zweiten Oktoberwochenende, also vom 11. bis zum 13. Oktober stattfinden wird.

Anmeldungen können noch bis Mitte dieser Woche berücksichtigt werden. Es gibt derzeit noch ein paar wenige freie Plätze vor der Stadthalle und auf der Burgmatt. (mbi)

Aktuelle Nachrichten