Grossartige Stimmung entfachten die Freaktal Singers unter der Leitung von Arthur Buck im Matinée-Konzert am Sonntag mit ihren jazzigen und poppigen Weisen im Kurbrunnensaal in Rheinfelden.

Schon mit der rassigen Eröffnung setzten die 17 Frauen und sieben Männer der Freaktal Singers einen effektvollen Auftakt. Mit dem «Freaktal Boogie» liess der 2008 aus dem Fricktalischen Sängerbund hervorgegangene Projektchor vernehmen, mit welch heissblütigen Rhythmen das vierzehn Titel umfassende Repertoire ausgestattet sein wird. Der Komponist Bob Barton hat in dieser swingenden Melodie alle 40 Fricktaler Gemeinden namentlich verewigt. Zusammen mit John Mumford am Bass und Simon Palser am Schlagzeug, sorgte der Komponist am Piano mit seiner Jazzband mit professioneller Begleitung und zusätzlichen rassigen Intermezzi gehörig für akustische Akzente.

Mit leidenschaftlichem Engagement, Enthusiasmus und mitreissender Souveränität verschweisst Arthur Buck als musikalischer Leiter die Singbegeisterten zu einer stimmungsvollen Einheit. Einen ersten leidenschaftlichen Höhepunkt setzten die Singers mit Bobby Troups jazzigem «Route 66» in der ansprechenden Version der Manhattan Transfer.

Fantastischer Ausklang

Nach der legeren Tour durch Amerika landete die Formation temperamentvoll weiter südlich und machte Stimmung mit «Guantanamera» und dem hitzigen Bossa Nova «The Girl from Ipanema». Nach einem karibischen Abstecher starteten die Freaktal Singers temperamentvoll durch mit dem Boogie-Titel «Chattanooga Choo Choo». Einen stimmgewaltigen Kontrast setzte der Gastsolist René Picard mit dem nostalgischen Titel «Amazing Grace». Marie-Luise Stettler und Helene Schmid standen mit Bob Dylans Hit «Blowing in the Wind» als Solistinnen im Rampenlicht. Grosse Begeisterung löste der Beatles-Hit «Obladi Oblada» aus.

Melancholische und sinnliche Weisen sprachen die begeisternden Freaktal Singers mit Paul Simons «Bridge over troubled Water» an. Dem breit gefächerten Repertoire an Melodien aus der Musikrichtung von Boogie-Woogie, Jazz, Swing, Rock und Pop setzten die Singers einen fantastischen Schlusspunkt mit dem Ohrwurm «The Lion sleeps Tonight».

Das Konzert der Freaktal Singers wird am Mittwoch, 28. Mai um 20 Uhr im Kulturellen Saal in Eiken wiederholt.