Auf der Herrentoilette an der Engerfeldstrasse in Rheinfelden wurde am frühen Mittwochnachmittag ein Brand bemerkt. Wie sich herausstellte, verursachten Unbekannte das Feuer, indem sie die Handtuchrolle anzündeten. Obwohl der Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht wurde, entstand ein Sachschaden von zirka 5000 Franken. Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen.

Ehrendingen: Brand in Badezimmer ausgebrochen

Ebenfalls am Mittwochnachmittag fing im First in Ehrendingen die Wohnung eines Mehrfamilienhauses Feuer. Ein Bewohner bemerkte im Badezimmer eine starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehr Ehrendingen-Freienwil löschte den Brand nach wenigen Minuten – die Ambulanz betreute zwei Personen vor Ort. Die Kantonspolizei Aargau ermittelt zur Klärung der Brandursache. Es wird vermutet, dass eine technische Ursache zum Feuer führte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. (yas)

Die Polizeibilder vom Monat Mai: