Olsberg

Grossbrand in Olsberg: Mehr als 20 Schafe wurden Opfer der Flammen

In der Fricktaler Gemeinde Olsberg wütete am Mittwochabend in einem Bauernhof ein Feuer. Personen wurden keine verletzt. Doch mindestens ein Dutzend Schafe sind dem Brand zum Opfer gefallen. Die Scheune brannte komplett nieder.

Grosseinsatz am Mittwochabend für die Feuerwehren Magden und Möhlin: In Olsberg auf dem Hofgut Weid brannte die Scheune eines Bauernhofes komplett nieder. Wie die Polizei mitteilt, soll der entstandene Sachschaden gegen eine Million Franken betragen.

Die einzige Frau, die auf dem Areal wohnt, konnte sich mit eigener Kraft retten. Jedoch kam für mindestens ein Dutzend Schafe jede Hilfe zu spät. Sie fielen dem Feuer zum Opfer. Trotzdem konnten noch zahlreiche Schafe und mehrere Hunde gerettet werden.

Grossbrand in Olsberg

Grossbrand in Olsberg - eine Scheune brennt nieder

Schwieriger Brand für die Feuerwehr

Der Brand war für die 110-Mann starke Feuerwehr nicht einfach zu löschen, wie Feuerwehr-Kommandant Thomas Moser gegenüber az vor Ort sagte. «Der Bauernhof befindet sich eher abgelegen in der Höhe, weshalb wir das Wasser von unten her heraufpumpen mussten. Das hat seine Zeit gedauert», so Moser. Dann hatte die Feuerwehr den Brand relativ schnell unter Kontrolle.

Moser war ausserdem einer der Ersten, der vor Ort war. «Es war beeindruckend. Die Flammen stiegen mit der Zeit rund 10 Meter hoch – auf etwa 7 auf 7 Meter», sagte er erstaunt.

Weshalb die Scheune des Bauernhofs in Brand geriet, sind Gegenstand der Ermittlungen. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1