Rheinfelden

Glückwünsche und Geschenke für eine 100-jährige Rheinfelderin

Stadtammann Franco Mazzi überbrachte zusammen mit Weibel Marcel Hauri und Daniel Vulliamy Hedwig Marquardt-Bieri (von links) die Gratulationen zum 100. Geburtstag. mf

Stadtammann Franco Mazzi überbrachte zusammen mit Weibel Marcel Hauri und Daniel Vulliamy Hedwig Marquardt-Bieri (von links) die Gratulationen zum 100. Geburtstag. mf

Am Freitag feierte Hedwig Marquardt-Bieri im Alters- und Pflegeheim Lindenstrasse ihren 100. Geburtstag. Sie durfte Glückwünsche von der Stadt und vom Kanton entgegen nehmen.

«Heute sind wir nicht nur im Namen der Stadt Rheinfelden hier, heute überbringen wir Ihnen auch Grüsse und Glückwünsche vom Aargauer Regierungsrat», sagte Stadtammann Franco Mazzi. Anschliessend übergab er der erfreuten Jubilarin Hedwig Marquardt-Bieri gemeinsam mit Stadtweibel Martin Hauri und Daniel Vulliamy, dem Leiter Stabsdienste, farbige Blumensträusse und ein Präsent.

Oft dürfe er nicht zum 100. Geburtstag gratulieren, so Mazzi weiter, aber er mache es sehr gerne. Bis ins Alter von 98 Jahren bewohnte Hedwig Marquardt-Bieri ihr geliebtes Haus, teilweise auch mit Unterstützung von Nachbarn und Spitex. Erst seit rund anderthalb Jahren wohnt die Jubilarin nun im Alters- und Pflegeheim Lindenstrasse – die Wohnung teilt sie dabei mit Maria Bürgi, die im vergangenen August ihren 100. Geburtstag gefeiert hat. Dabei geniesst sie nicht zuletzt den Ausblick von ihrem Zimmer auf das Storchennest.

Ortsbürgerin von Rheinfelden

Hedwig Marquardt-Bieri ist in Zeiningen aufgewachsen und zog als 12-Jährige gemeinsam mit ihren Eltern nach Rheinfelden, wo sie 1937 den Rheinfelder Ortsbürger Walter Marquardt heiratete, der im Restaurant Warteck aufgewachsen ist. 62 Jahre lang – bis zum Tod ihres Mannes – lebte das Ehepaar gemeinsam in Rheinfelden. Drei Töchter komplettierten die Familie. In den nächsten Generationen sind mittlerweile vier Enkel und vier Urenkel dazugekommen.

Feiern an drei Tagen

Nach der offiziellen Gratulation der Vertreter der Stadt und einem Gläschen Wein ging der Ehrentag für die Jubilarin mit einem Mittagessen im Kreise ihrer Töchter weiter. Die Feierlichkeiten sind damit jedoch noch keineswegs abgeschlossen, wie ihre Tochter, Brigitte Rothaug-Marquardt erklärte.

Für Samstag hat sich die Stadtmusik auf ein Geburtstagsständchen angekündigt und am Sonntag steht dann das grosse Familienfest auf dem Programm.

Meistgesehen

Artboard 1