Am Donnerstagmorgen entdeckte eine Spaziergängerin in einem Waldstück zwischen Bad-Säckingen und Wehr-Brennet (D) eine leblose Person und alarmierte sofort die Polizei. Diese rückte aus Bad Säckingen und Wehr an und forderte gleichzeitig den Rettungsdienst an.

Wie die Polizei Freiburg meldete, stellten die Einsatzkräfte nach ihrem Eintreffen den Tod der Person fest. Derzeit gibt es keine Anhaltspunkte für ein Verschulden Dritter. Die Identität des toten Mannes steht noch nicht fest. Er ist zwischen vierzig und fünfzig Jahre alt, mittelgroß, schlank, mit kurzen Haaren und Stirnglatze. Die Kriminalpolizei Waldshut-Tiengen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.