Fricktal

Geschlossene Poststellen – wer übernimmt die Ladenlokale?

Die ehemalige Poststelle in Zeiningen. (Archiv)

Die ehemalige Poststelle in Zeiningen. (Archiv)

Die Post hat in den letzten Monaten drei Filialen geschlossen. Die Suche nach neuen Nutzern der Räumlichkeiten ist nicht ganz einfach.

Das Poststellennetz im Fricktal befindet sich im Umbruch. Im Juli schloss die Filiale in Zeiningen, im August jene in Wallbach und im November wird auch die Filiale in Sisseln zugehen. Ersetzt werden die drei Poststellen durch Agenturen im Dorfladen.

Was aber geschieht mit den frei werdenden Räumlichkeiten? In Wallbach war die Post Stockwerkeigentümerin im Gemeindezentrum. Die Post Immobilien AG und der Gemeinderat Wallbach haben sich inzwischen über die Kaufbedingungen geeinigt. Die Gemeinde hat das Stockwerkeigentum und zwei Tiefgaragenplätze zu einem Kaufpreis von 400 000 Franken erworben (die az berichtete).

Suche nach einem Mieter

Wie die Räumlichkeiten in Zukunft genutzt werden, ist noch offen. Vor einigen Wochen startete die Gemeinde einen Aufruf: Wer Ideen für eine Nutzung der rund 206 Quadratmeter Nutzfläche oder Interesse an einer Miete habe, könne den Gemeinderat oder die Gemeindekanzlei Wallbach kontaktieren.

Bis jetzt seien noch keine Ideen eingegangen, sagt Gemeindeschreiber Thomas Zimmermann. «Es ist aber das Ziel, in den nächsten Monaten eine neue Nutzung zu finden.» Die Voraussetzungen dafür sind allerdings nicht ganz einfach. Das Gemeindezentrum liegt in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen – und ist umgeben von Wohnraum. «Das schränkt den Kreis möglicher Mieter ein», sagt Zimmermann.

In Zeiningen ist die Situation ebenfalls noch offen. Nach der Schliessung der Postfiliale im Juli wurden die Mietverträge gekündigt. Das Gebäude gehört seit einigen Jahren der Raiffeisenbank, die im selben Gebäude ihre Geschäftsstelle betreibt. Hansruedi Neuenschwander, Präsident des Verwaltungsrats der Raiffeisenbank Wegenstettertal, möchte sich nicht detailliert zur Zukunft äussern: «Es ist ein laufender Prozess», sagt er lediglich zu den Planungen.

Sicher ist: Die mögliche Fusion mit der Raiffeisenbank Möhlin spielt in den Überlegungen eine Rolle. Der Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Wegenstettertal hat erst vor kurzem bekannt gegeben, dass die Fusionsverhandlungen mit der Raiffeisenbank Möhlin wieder aufgenommen würden.

Das Konzept soll im Frühjahr 2017 vorgestellt werden. Anschliessend stimmen die Genossenschafter an der Generalversammlung über die Fusion ab. Es müsse zunächst abgeklärt werden, welcher Eigenbedarf am Standort Zeiningen besteht – ob die Fusion kommt oder nicht, sagt Neuenschwander.

Sisseln: Morgen ist Baustart

In Sisseln, wo die Postfiliale im November durch eine Agentur ersetzt wird, ist die Post Mieterin. Die Liegenschaft gehört dem aktuellen Poststellenleiter, er wohnt im selben Gebäude. Wer neuer Mieter der Post-Räume wird, ist noch offen. Dafür ist klar, wann es mit den Arbeiten beim neuen Dienstleistungszentrum losgeht: Morgen soll Baustart sein, sagt Gemeindeschreiber Heribert Meier. In einem Anbau an den Volg-Laden entstehen eine Postagentur und ein Bancomat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1