Münchwilen
Gemeindewerk ist dank neuem Fahrzeug für die Zukunft gerüstet

Einer sauberen und im Winter gut geräumten Zukunft steht nichts mehr im Wege. Durch die Anschaffung des neuen Meili-Kommunalfahrzeugs für 200'000 Franken ist das Gemeindewerk Münchwilen fit für die Zukunft.

Drucken
Teilen
Viktor Meili (r.) übergibt das neue Kommunalfahrzeug in Anwesenheit von Gemeindeammann Willy Schürch (l.) an Robert Brunner. mw

Viktor Meili (r.) übergibt das neue Kommunalfahrzeug in Anwesenheit von Gemeindeammann Willy Schürch (l.) an Robert Brunner. mw

Nötig wurde die Neuanschaffung durch die steigenden Wartungskosten des mittlerweile 12 Jahre alten Vorgängermodells.

Das neue, hochmoderne Kommunalfahrzeug soll künftig für Grünabfuhr, Strasseninstandstellung, Papiersammlung, Winterdienst und Streuen von Salz verwendet werden, so der Gemeinderat bei der Gemeindeversammlung vom 23. November des vergangenen Jahres. Damals wurde auch der Kreditantrag von den Stimmberechtigten verabschiedet.

Übergabe beim Werkhof

Übergeben wurde das Fahrzeug gestern Freitag beim Gemeindewerk. Dort soll der Meili künftig auch in einer Garage untergestellt werden. «Wir mussten bei der Anschaffung auch auf die Höhe achten, sonst hätte das neue Kommunalfahrzeug nicht in die Garage gepasst», meinte Gemeindeammann Willy Schürch.

Hightech für Münchwilen

«Das neue Fahrzeug hat einen VW-Motor mit Partikelfilter und funktioniert absolut zuverlässig», erklärte Hersteller Viktor Meili. Die moderne Automatik unterstützt den Fahrer optimal, wie er sagte. «Im Prinzip kann jeder damit fahren, da braucht man kein Spezialist zu sein», präzisiert er.

So sieht es auch der Gemeindeammann, wenn er sagt: «Alles ist leicht bedienbar, das Lenkverhalten durch die 4-Rad-Lenkung ausserordentlich gut, und das Fahrzeug hat auch genug Kraft am Berg.»

Im Unterschied zum Vorgängermodell könne der Aufbau zudem schneller gewechselt werden, was das Einsatzgebiet weiter erhöhe, bekräftigt Robert Brunner, Leiter des Gemeindewerks. (mw)

Aktuelle Nachrichten