Kommentar
Gemeinderatswahlen in Eiken: Vertrauen zurückgewinnen

Dennis Kalt
Merken
Drucken
Teilen
Eiken aus der Luft

Eiken aus der Luft

Gerry Thönen

Das Eiker Personalkarrusell dreht sich seit den Erneuerungswahlen 2013 in einem rasanten Tempo. Alle damals gewählten Ratsmitglieder – inklusive des Ammanns sowie seiner zwei Nachfolger – haben vorzeitig die Segel gestrichen. Das Vertrauen der Einwohner in die Exekutive hat stark gelitten.

Umso mehr ist es nun die Aufgabe der gewählten Gemeinderäte, dieses Vertrauen in den nächsten Jahren wiederherzustellen. Ob dies dem Gemeinderat gelingt, bleibt abzuwarten.

Klar ist, dass dies jedoch nur gelingen kann, wenn die Eiker erleben und spüren, dass die gewählten Gemeinderäte mit ihrem Engagement etwas bewirken.

Dazu gehört, dass Entscheidungen, die im Gremium gefällt werden, geschlossen nach aussen hin vertreten und umgesetzt werden.

Entscheidend wird sein, dass sich die Ratsmitglieder nach Niederlagen nicht entmutigen lassen, weiterzumachen. Zu hoffen ist, dass die Gemeinderäte in ihrer Amtszeit von persönlichen Animositäten verschont bleiben und so wieder die politische Konstanz und damit das Vertrauen in die Eiker Exekutive zurückkehren können.