Die Salmwochen, die jedes Jahr auf Initiative der Gastronomen von Laufenburg mit besonderen kulinarischen Leckerbissen ausgestattet sind, finden in diesem Jahr von Freitag, 26. Februar, bis Freitag, 25. März, zum 17. Mal statt. Zum Pressegespräch hatten neben den beteiligten Restaurants – Gasthaus Engel, Gasthaus Kranz, Brutsches Rebstock und Zumkellers Schlössle aus Laufenburg/D; Restaurant Castillo und Café-Conditorei-Bistro Maier aus Laufenburg/CH – die Touristikbüros beider Laufenburg eingeladen.

Bei der Präsentation des reichhaltigen Programms drehte sich alles um den Salmen oder Lachs. Nur im deutschsprachigen Raum ist dieser edle Fisch unter diesen beiden Namen bekannt. Als der Rhein noch nicht durch Kraftwerke in seinem Fluss unterbrochen war, schwammen die Lachse jedes Jahr zum Laichen den Rhein aufwärts, um im Oberlauf des Rheins zu laichen. Aus dieser Zeit stammt die Tradition des Lachsfischfangs der Salmfänger in Laufenburg.

Salm-Schaukochen

Eingeläutet wird das Programm im Schlössle mit einem Salm-Showcooking mit Iván Lagunas am Samstag, 27. Februar, von 16 bis 17.30 Uhr, gefolgt von einem 4-Gänge-Menü «Salm und Wein» am Sonntag, 6. März, ab 12 Uhr im Gasthaus Rebstock. Am Samstag, 19. März, haben die Bürger die Qual der Wahl: Entweder um 19.30 Uhr ins Restaurant Castillo zum Salm- und Fischbuffet mit den Gaudibuam aus Kitzbühel/Tirol oder zum Fünf-Gang-Salm-Menü mit der Band «Blechsach», die im SWR 4 2015 das Blechduell gewonnen hat.

Auf Spurensuche

Abrunden kann man die Tour mit dem während der Salmwochen jeden Sonntag stattfindenden Sonntagsbrunch im Café Maier von 9 bis 13 Uhr. In allen sechs Restaurants, die sich an den Salmwochen beteiligen, finden sich in diesen Wochen auch Fleischgerichte auf den Speisekarten.

Natürlich dürfen die kulturellen Ereignisse in dieser Zeit nicht zu kurz kommen. Monika Wissler von der Tourist-Info-Laufenburg/CH lud für Samstag, 27. Februar, und Freitag, 4. März, zu einer spannenden Spurensuche nach dem Lachs, die um 18 Uhr am Rehmann-Brunnen auf Schweizer Seite beginnt, ein. Am Sonntag, 13. März, 17 Uhr, findet im Schlössle ein klassisches Konzert mit Ivetta Viatet, Violine, und Wolfram Lorenzen, Klavier, statt.