Aus noch nicht restlos geklärten Gründen brannte in Kaiseraugst ein Gartenhaus komplett nieder. Nach Angaben der Kantonspolizei Aargau entstand auch Schaden an zwei Wohnhäusern.

Der Brand an der Mühlegasse wurde am Samstag kurz nach 17.30 Uhr gemeldet. Trotz des Einsatzes der Feuerwehr brannte das Gartenhaus komplett nieder.

Die Brandursache dürfte nach Polizeiangaben vom Sonntag beim Befeuern eines Cheminées entstanden sein. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich jedoch auf mehrere zehntausend Franken.

Die Polizeibilder vom April: