«Hey Urs, was meinst du dazu?», war am Landammann-Stammtisch im Restaurant Feldschlösschen in Hornussen wohl der am häufigsten geäusserte Satz. Gemeint war damit Landammann und Regierungsrat Urs Hofmann. «In der Beiz bin ich mit allen per Du. Ich kann allerdings nicht garantieren, dass ich beim nächsten Mal noch alle mit dem Namen kenne», so Urs Hofmann, der von Tisch zu Tisch zirkulierte und überall mit Fragen eingedeckt wurde.

Durchgeführt wird der Landammann-Stammtisch seit 2011; rund sechs- bis achtmal pro Jahr trifft sich der zuständige Regierungsrat mit der Bevölkerung am Stammtisch. Mitorganisiert wird der Anlass von Gastro Aargau. Geri Keller, Mitglied des Vorstands: «Die Idee ist, unkompliziert und entspannt über aktuelle Themen zu diskutieren.»

Anwesend waren auch Hans und Getty Kistler vom «Bären» in Bözen, die sich noch gut an den zweiten Landammann-Stammtisch mit Urs Hofmann erinnerten, der vor acht Jahren in ihrem Restaurant stattfand. Hans Kistler: «Heute Abend habe ich Urs gefragt, wie die Stimmung der verschiedenen Regierungsratsmitglieder untereinander ist.» Gesprochen wurde auch über das Waffenrecht, das Stadion in Aarau, den Brexit oder die neue Aargauer Lottomillionärin.

Drei Gemeindenamen stehen zur Auswahl

Das dominierende Thema des Abends war die bevorstehende Abstimmung über die geplante Fusion der Gemeinden Hornussen, Bözen, Elfingen und Effingen sowie die Vorschläge für einen neuen Gemeindenamen. Zur Auswahl stehen Unterberg, Böztal und Rebthal. Robert Schmid, Gemeindeammann Bözen: «Momentan läuft eine Umfrage bei der Bevölkerung. Wir werden den neuen Namen Ende April bekannt geben.»

Auf einen Favoriten oder eine Prognose betreffend der Abstimmung wollte sich niemand festlegen. Während die Effinger, Hornusser, Elfinger und Bözer angeregt mit dem Landammann und auch untereinander alle möglichen Varianten besprachen oder gar noch neue Namen ins Spiel brachten, blieb der Zeiher Tisch entspannt. «Eine Fusion mit den Nachbargemeinden ist für Zeihen momentan kein Thema. Wir blicken der kommenden Abstimmung gelassen entgegen», so ein Vertreter des Gemeinderats.

Die ungezwungene Atmosphäre kam gut an. Urs Hofmann, der geduldig auf alle Themen einging, meinte zur Hornusser Runde: «Die Landammann- Stammtische sind immer gemütlich und dauern meistens auch etwas länger.» Der nächste Stammtisch findet am 16. Mai in Tegerfelden statt.