Kaiseraugst
Für die Kinder in Kaiseraugst ist klar: Diese Schule ist die beste

Grosse Freude herrscht über das sanierte Schulhaus Liebrüti in Kaiseraugst – und den «sensationell schönen» Spielplatz.

Ingrid Arndt
Merken
Drucken
Teilen
Liebrüti
11 Bilder
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; der neu gestaltete Pausenhofplatz
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; spannende Elektromobilität
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; eine besondere Attraktion: der neue Spielplatz
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; Die Kinder der Klassen 4, 5 und der Oberstufe gestalteten die Einweihungsfeier mit Tanz und Gesang
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; der Natur-und Vogelschutzverein Kaiseraugst weiss viel über Wildbienen und Hornusse
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; die neugestaltete Aula im Schulhaus
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; Die Kinder der Klassen 4, 5 und der Oberstufe gestalteten die Einweihungsfeier mit Tanz und Gesang
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; Kräuterfrische für den Balkon boten die Kinder der Klassen 4
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; mit viel Schwung durch das Fest: Das Jugendorchester der Musikschule Rheinfelden/Kaiseraugst
Einweihung des Schulhauses Liebrüti In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentiert sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti; Die Kinder der Klassen 4, 5 und der Oberstufe gestalteten die Einweihungsfeier mit Tanz und Gesang

Liebrüti

Ingrid Arndt

In einem neuen, freundlich-modernen Outfit präsentierte sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Sanierung das Schulhaus Liebrüti in Kaiseraugst anlässlich einer fröhlichen Einweihungsfeier der Öffentlichkeit. 1975 erbaut, war es etwas in die Jahre gekommen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gemeinderätin und Vizepräsidentin Françoise Moser begrüsste am Samstag die vielen Gäste in der hellen, neu gestalteten Aula, blickte kurz zurück auf die einzelnen Schritte der 18 Monate andauernden Verjüngungskur bei laufendem Schulbetrieb und ohne grössere Lärmbelästigung, dankte für das enorme Engagement der Helferinnen und Helfer auf diesem anspruchsvollen Weg. Und hob ganz besonders den «sensationell schönen» Spielplatz hervor.

Schüler umrahmen die Feier

Architekt Daniel Wittlin (Büro Steck und Partner) unterstrich die hervorragende Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen, freute sich über die termingerechte Fertigstellung, den strikt eingehaltenen Kostenrahmen und erläuterte noch einmal die besonderen Herausforderungen, etwa beim Bau der Stahlkonstruktionen.

Der Schwerpunkt der Sanierung lag auf der nachhaltigen Modernisierung der Haustechnik, der Photovoltaikanlage, dem behindertengerechten Ausbau mit Passerelle und Lift sowie dem sanitären Bereich. Aber ebenso wichtig war der Umbau der Klassenzimmer mit modernster Infrastruktur, der Pausenhof mit Teilüberdachung und gemütlichen Sitzgelegenheiten.

Mit Gesang und Tanz umrahmten Schülerinnen und Schüler die Feier, schmetterten aus voller Kehle den extra für diesen Tag komponierten Song, wussten, dass «eusi Schuel di bescht isch im Land».

Wie wärs mit einem Insektenhotel?

Das Jugendorchester «Windband» der Musikschule Rheinfelden/Kaiseraugst sorgte auf dem Pausenhof nach der offiziellen Feier für den richtigen Schwung, Kinder der vierten Klassen zeigten saftig-grüne Kräuterkisten für den Balkon, der Natur-und Vogelschutzverein Kaiseraugst informierte über Wildbienen und Hornissen. Ein Highlight für kleine Handwerker war das Angebot, sich selbst ein Insektenhotel zu basteln.

Ein wunderschönes, fantasievolles Abenteuerland ist nicht nur für Knirpse der neue Spielplatz. Auch die Erwachsenen waren begeistert von wankenden Holzbrücken, dem geheimnisvollen Turm mit Ausguck, vielen Klettermöglichkeiten und einer Rutsche. Hingebungsvoll spielten die Kleinsten an der Wasserquelle und im Schlammloch, versteckten sich in Höhlen, tollten ausgelassen umher.

Durch das Schulhaus konnte ein interessanter Energierundgang unternommen werden, die Jugendfeuerwehr sparte nicht mit dem kühlen Nass, die Oberstufe zeigte Ausstellungsobjekte, die Wave-Trophy legte mit schmucken E-Mobilen auf dem Sportplatz einen Zwischenstopp ein.

Im lockeren Rahmen stellte der Gemeinderat im Aufenthaltsraum der Schule die Legislaturziele 2018–21 in elf Wirkungsfeldern vor, aufgegliedert in zahlreiche Einzelmassnahmen. Die Besucher konnten sich in Eigenregie anhand von Tafeln an der Wand und ausgelegten Broschüren informieren. Die anwesenden Mitglieder des Gemeinderats gaben gerne weitere und detaillierte Auskünfte.