Kaiseraugst
Für Cyrill ging ein Herzenswunsch in Erfüllung

Der 12-jährige Cyrill Lützelschwab aus Kaiseraugst durfte mit dem Unihockey-NLA-Team des SV Wiler-Ersigen trainieren. Dem herzkranken Sportfan ging dank der Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe ein grosser Wunsch in Erfüllung.

Marc Fischer
Drucken
Umrahmt von NLA-Goalies: Samuel Zimmermann, Cyrill Lützelschwab und Nicolas Wolf (v.l.) nach dem Training.Fotos: Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe/Ruedi Hunziker

Umrahmt von NLA-Goalies: Samuel Zimmermann, Cyrill Lützelschwab und Nicolas Wolf (v.l.) nach dem Training.Fotos: Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe/Ruedi Hunziker

Wer eine Sternschnuppe sieht, darf sich etwas wünschen. So sagt es der Volksmund. Der bald 12-jährige Cyrill Lützelschwab aus Kaiseraugst hat sich etwas gewünscht. Schon lange. Ein Training mit Unihockey-Goalies aus der Nationalliga A. Am Donnerstagabend hat eine Sternschnuppe seinen Wunsch erfüllt: die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe.

Cyrills Mutter Andrea Joss hat den Wunsch ihres Sohnes bei der Stiftung angemeldet. Denn Cyrill hat einen angeborenen Herzfehler. Ein Loch in der Herzklappe und eine Verengung der Pulmonalarterie. Dazu noch eine Lähmung des Zwerchfells. Drei Herzoperationen hat Cyrill bereits hinter sich, weitere werden folgen. Die Herzklappe soll ersetzt werden.

Im Moment aber geht es ihm gut. «Ich kann alles machen ausser Geräteturnen wegen der Schmerzen im Brustkorb», erzählt Cyrill, «in den Pausen in der Schule spiele ich oft Fussball.» Andrea Joss nickt. Beim Tempo aber könne ihr Sohn nicht mithalten. «Da merkt man seine Krankheit schon. Aber Cyrill hat ja gar nie erlebt, wie es ist, gesund zu sein. Deshalb nimmt er das wohl auch etwas anders wahr.» Apropos Wahrnehmung: Aussenstehende sehen Cyrill seine Krankheit nicht an. Halten ihn für gesund. «Das ist manchmal ein Problem», erzählt seine Mutter. Immer dann, wenn sie erklären müssen, warum sich Cyrill schonen muss.

Tipps, Tricks, Trance

Nicht geschont hat sich Cyrill am Donnerstagabend. Samuel Zimmermann und Nicolas Wolf, die beiden Goalies des vielfachen Unihockey-Schweizermeisters Wiler-Ersigen nahmen sich eine Stunde Zeit für ein spezielles Goalietraining mit Cyrill, der bei den C-Junioren des UHC Kaiseraugst im Tor steht. Schweisstreibend war es, anstrengend und «cool». «Nach dem Training und dem Einschiessen mit der Mannschaft war Cyrill wie in Trance und hat fast kein Wort mehr gesagt», fasst seine Mutter den Abend zusammen.

Als die az Cyrill einen halben Tag später trifft, hat sich dieser Zustand gelegt. Aufgeweckt erzählt Cyrill vom Training mit «Sämi» und «Nici»: «Am meisten gefreut hatte ich mich auf das Einschiessen mit allen Spielern, aber es war alles super. Noch viel besser, als ich es erwartet habe.» Ob bei den Gleichgewichtsübungen, den Reaktionsspielen oder den verdeckten Torschüssen, die beiden hätten ihn mit vielen Tipps und Tricks versorgt, sagt Cyrill strahlend. «Bei einem Spiel habe ich Nici sogar geschlagen», freut er sich riesig. Und die Schüsse der NLA-Stars? Hat er die gehalten? «Ja», sagt Cyrill, ohne zu zögern. Und schiebt nach: «Aber nicht alle. Und meine Hände waren danach ganz heiss und rot.»

Teamsitzung, Trikots, Trip

Nach dem Einschiessen mit dem ganzen Team war für Cyrill zwar das Training zu Ende, doch es folgten noch weitere Highlights: «Ich durfte sogar an der Teamsitzung teilnehmen», erzählt Cyrill. Am Sonntag kann er dann live vor Ort mitverfolgen, ob die Spieler von Wiler-Ersigen die Vorgaben umsetzen. Cyrill und sein Team sind nämlich zum NLA-Spiel eingeladen. Das ist dann für Cyrill auch die Gelegenheit, seine Wiler-Ersigen-Trikots mit den Autogrammen zu tragen. Und vielleicht erhält Cyrill sogar noch Autogramme von internationalen Stars. Denn im Dezember darf er nach Göteborg an die Unihockey-WM reisen. Tickets für Viertelfinal, Halbfinal und Final hat die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe organisiert. Und für den Trip nach Schweden hat Cyrill noch einen Wunsch: «Hoffentlich spielen die Schweizer in allen Spielen, die ich schauen darf.» Vielleicht hilft eine Sternschnuppe.

Aktuelle Nachrichten