Rheinfelden
Frisch renovierte Sauna brennt im Sole uno aus

Eben erst wurde die Finnensauna im Sole uno In Rheinfelden renoviert. Die Feuerwehr und Sanität standen im Grosseinsatz. Es kam zu keinen grösseren Zwischen fällen. Ursache des Unglücks war eine vergessene Gummimatte, die auf einem Saunaofen lag.

Drucken
Teilen
Der ausgebrannte Saunabereich
7 Bilder
Kurze Abkühlung für Feuerwehrmann aus Möhlin
Eine Finnensauna brennt im Kurzentrum in Rheinfelden aus.
Verschnaufpause im Schatten von Bäumen
Nur unter schwerem Atemschutz kann die ausgebrannte Finnensauna betreten werden
Hinweisschilder waren rasch montiert
Atemschutz wechselt Sauerstoffflaschen aus

Der ausgebrannte Saunabereich

Peter Rombach

Grossalarm um 14.36 Uhr für die Feuerwehren aus Rheinfelden, Möhlin und von der Brauerei Feldschlösschen am Freitag Nachmittag: In der eben erst renovierten Finnensauna des Sole uno wütete ein Feuer. Zeitweise stand eine mächtige Rauchsäule über der Badeanlage.

Auch ein Grossaufgebot von Sanität und Rettungswagen befand sich vor Ort. Der Personal evakuierte alle Gäste, zu Zwischenfällen kam es nicht. Die Aktion sei vorbildlich abgelaufen, bestätigte Betriebsleiter Sven Malinowksi. Er rechnet damit, dass frühestens am Sonntagmorgen die Badelandschaft wieder geöffnet werden kann.

Die Sauna selbst ist zerstört. Ursache des Unglücks war eine vergessene Gummimatte, die auf einem Saunaofen lag, der gerade hochgefahren wurde, um die Anlage zu testen. «Innerhalb von zwei, drei Minuten griff das Feuer um sich und fand in der Holzverkleidung reiche Nahrung», berichtete Malinowski, der zufällig in der Nähe war. Zur Schadenshöhe liess sich noch nichts sagen. (ach)

Aktuelle Nachrichten