Oeschgen
Fricktaler stellen in einer Galerie in Zürich aus

Derzeit kann man sich in der Galerie Dosch in Zürich von Bildern von Franziska Gloor verführen lassen und meisterhafte Keramikwerke von Mathies Schwarze besichtigen.

Merken
Drucken
Teilen
Thomas Schirmann erzählt hier einfühlsam über die Bilder von Franziska Gloor und die Keramikwerke von Mathies Schwarze aus Oeschgen.

Thomas Schirmann erzählt hier einfühlsam über die Bilder von Franziska Gloor und die Keramikwerke von Mathies Schwarze aus Oeschgen.

hau

Aus Effingen reiste der Künstlerkollege des Ausstellerpaares, Thomas Schirmann, nach Zürich und wusste an der Vernissage Einiges zur Malerin Franziska Gloor und ihrem Partner dem Keramiker Mathies Schwarze und deren Kunstschaffen zu berichten. Gerne und mit viel Einfühlungsvermögen brachte er den interessierten Besuchern der Vernissage die Arbeiten des Paares näher.

«Lassen Sie sich verführen von den poetischen, tiefgründigen Farbräumen in den Bildern von Franziska Gloor» und schliesst seine Rede sodann Bezug nehmend auf die Keramikgefässe von Mathies Schwarze mit den Worten: «Sie sind einfach schön.»

Dass die Malerin und der Keramiker in Zürich ausstellen, ergab sich durch die Anfrage von Peter Dosch, dem Galeriebesitzer. «Dass wir zusammen ausstellen, drängte sich fast auf», erklärte die Malerin weiter. Schliesslich teilt sich das Paar auch ein Atelierhaus in Oeschgen, wo sich im unteren Teil die Keramikschule von Mathies Schwarze und oben unter dem weiten Dach das Malatelier von Franziska Gloor befindet.

Mit dem bekannten Keramikfestival ziehen die beiden jedes Jahr viele Menschen an und haben den Anlass inzwischen zu einem festen kulturellen Bestandteil im Fricktal gemacht.

Wer mehr zu den Künstlern erfahren will, kann die Werke von Franziska Gloor und Mathies Schwarze noch bis zum 20. Oktober in der Galerie Dosch in Zürich besichtigen. Jeweils von Mittwoch bis Freitag, von 14 bis 18 Uhr, und am Samstag von 12 bis 16 Uhr ist die Galerie an der Zurlindenstrasse 213 in Zürich geöffnet. Besucher erreichen die Galerie, wenn sie Hauptbahnhof mit dem Tram der Linie 3 bis zur Haltestelle Lochergut fahren. (hau)