Wunderkind
Fricktaler Jungtalent: Dieser 10-Jährige verblüfft mit seinem Können am Snooker-Tisch

Vize-Schweizermeister in der Kategorie U21 und das nach gerade einem Jahr Training: Der Viertklässler Jenson Schmid verblüfft mit seinem Talent und seinem Ehrgeiz die Snooker-Gemeinde.

Merken
Drucken
Teilen

Billard ist zu langweilig, lieber verausgabt sich der 10-jährige Jenson Schmid am grösseren Snooker-Tisch. Das ist eine grössere Herausforderung und «macht mehr Spass», wie er TeleM1 selbst sagt. Sein Erfolg gibt ihm Recht: Das Turnier seines Clubs hat er gewonnen und der letzte Höhepunkt war der Vize-Schweizermeister-Titel.

Das ist beachtlich, da er sich hier mit viel älteren Spielern mass. Er spielte nämlich in der U21-Kategorie. Jensons Träume reichen aber noch weiter: Er will an die Weltspitze. «Dafür muss ich aber noch viel trainieren», meint der Primarschüler.

Drei bis vier Mal in der Woche fährt Vater Schmid seinen Sohn nach Basel zum Training. Ein grosser Einsatz für die Eltern aber auch für die Geschwister. Diese kommen laut dem Vater «in dieser Zeit ein wenig zu kurz». Deshalb ist die Familie auf der Suche nach einem Trainingslokal in der Region Gipf-Oberfrick. So könnte die zeitintensiven Fahrten nach Basel vermieden werden. (mma)