Frick
Es ist in «Fricks Monti» wieder Kino-Zeit – dank dem neuen Bond ist der Kinosaal wieder voll

Der neue Bond-Streifen «Keine Zeit zu sterben» sorgt auch in «Fricks Monti» für ein fast volles Haus. «Ein Supergefühl», sagt Betreiber Philipp Weiss. Nach fast zwei Jahren bedeutet der Kinoerfolg für die coronagebeutelte Branche ein Streifen am Horizont. Weiss weiss aber auch: Es bleibt weiter schwierig.

Thomas Wehrli
Drucken
Teilen
Sorgt für ein volles Haus in «Fricks Monti»: Daniel Craig als James Bond in «Keine Zeit zu sterben».

Sorgt für ein volles Haus in «Fricks Monti»: Daniel Craig als James Bond in «Keine Zeit zu sterben».

zvg

Die Coronapandemie hat die Kinobranche, wie viele andere Branchen, gehörig durchgeschüttelt. Geschlossene Säle, kaum neue Filme, wenig Zuschauerinnen und Zuschauer. Kino-Tristesse.

Doch seit letztem Donnerstag ist alles etwas anders, denn seither gibt es wieder reichlich Zeit zum Kino (er-)leben – und es werden Martinis statt Kinosäle geschüttelt. Am Donnerstag ist schweizweit der neue James-Bond-Streifen, «Keine Zeit zu sterben», gestartet.

Die Freude hört man Philipp Weiss, der zusammen mit Martina Welti «Fricks Monti» betreibt, an. «Ein Supergefühl», sagt Weiss.

«Ich liebe es, wenn etwas läuft, wenn viele Leute da sind und wir logistisch gefordert sind.»
Freut sich, dass die Leute dank Bond wieder ins Kino kommen: Philipp Weiss von «Fricks Monti».

Freut sich, dass die Leute dank Bond wieder ins Kino kommen: Philipp Weiss von «Fricks Monti».

Nadine Böni

Am Dienstagmorgen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit beschäftigt, das Leergut zu sortieren. Weiss schmunzelt. «Es ist ein wirklich gutes Gefühl, wieder Berge voll leerer Flaschen zu sehen.»

Siebenmal hat Weiss seit Donnerstag den neuen Bond-Streifen gezeigt. «Alle Vorstellungen waren sehr gut besucht», bilanziert er. Ausverkauft war jedoch keine. Das war beim Start früherer Bond-Filme anders.

Zertifikatspflicht sorgt für Mehraufwand

Woran liegt es? An der Zertifikatspflicht, ist Weiss überzeugt, denn so könnte gut ein Drittel der Fricktalerinnen und Fricktaler gar nicht ins Kino gehen. Die Zertifikatspflicht selber funktioniert gut. «Wir hatten noch nie jemanden, der kein Zertifikat dabei hatte», sagt Weiss. Allerdings:

«Der Aufwand ist für uns mit der Zertifikatspflicht deutlich höher.»

Denn viele Besucher hätten sowohl Ticket wie Zertifikat elektronisch dabei. «Es braucht Zeit, um beides zu kontrollieren», so Weiss. Deshalb sind auch mehr Kontrolleure im Einsatz.

«Ab 100 Personen müssen wir beide Eingänge offen haben, sonst kommen wir zeitlich nicht durch, bis die Vorstellung beginnt.»

Dies auch, weil eher wenig Zeit zwischen den Vorstellungen bleibt – und weil viele Besucherinnen und Besucher erst knapp vor Beginn kommen. Da kann es schon mal zu einer Warteschlange kommen. Der Stimmung tut das keinen Abbruch. «Die Menschen freuen sich extrem, wieder ins Kino gehen zu können – und freuen sich für uns, dass wir wieder viele Besucher haben.»

Gute Aussichten für den Spätherbst

In der Coronapandemie haben Weiss und Welti viel Solidarität von den Fricktalern erfahren. «Dafür sind wir dankbar.» Auch dafür, dass sie nun wieder ins Restaurant und ins Kino kommen.

«Erstmals seit knapp zwei Jahren haben wir wieder einen nahezu vollen Kinosaal», bringt es Weiss auf den Punkt. Er verhehlt aber auch nicht, dass es in den nächsten Monaten anspruchsvoll bleiben wird.

«Wir werden auch in den nächsten Monaten nicht das Vor-Corona-Niveau erreichen.»

Immerhin: Es kommen im Spätherbst gleich mehrere Filme ins Kino, die zugkräftig sind, der neue «Spiderman» etwa oder «Matrix».

Hohe Erwartungen hat Weiss auch an den neuen Film von Regisseur Michael Steiner «Und morgen seid ihr tot». Er erzählt die Geschichte eines Schweizer Paars, das in Pakistan entführt wird, in Gefangenschaft der Taliban kommt und nach acht Monaten fliehen kann. «Ein ergreifender und nachdenklich machender Film», sagt Weiss. Er verstummt kurz, fügt dann an:

«Dank Bond, Steiner und den anderen Filmen, die ins Kino kommen, dürfen wir einen versöhnlichen Jahresabschluss erleben.»

Aktuelle Nachrichten