Laufenburg

Florian Prey liefert Hommage an Schuberts «Winterreise»

Der Bariton Florian Prey singt in der Laufenburger Stadtkirche. zg

Der Bariton Florian Prey singt in der Laufenburger Stadtkirche. zg

Im vierten Konzert der «Schubertiade» bei «Connaissez-vous» singt der deutsche Bariton Florian Prey Schuberts «Winterreise» und begeistert in der Laufenburger Stadtkirche das Publikum.

Im vierten Konzert der «Schubertiade» bei «Connaissez-vous» singt der deutsche Bariton Florian Prey Schuberts «Winterreise» in einer Bearbeitung für Bariton und Streichquartett des Schweizer Komponisten Thomas Fortmann in der Laufenburger Stadtkirche.

Es spielt das Caravaggio-Quartett Basel mit Thomas Wicky-Stamm und Cosetta Ponte (Violinen), Andrey Smirnov (Viola) und Ferdinando Vietti (Violoncello).

Zusätzlich kommt es in gleicher Besetzung in diesem Konzert zu einer Uraufführung des von Thomas Fortmann 2012 und 2013 neu komponierten Werkes «Der süsse Ton», eine Hommage an Franz Schubert, bestehend aus einzelnen Sätzen aus Gedichten Schuberts und dessen engsten Freunden.

Stimmung der Lieder eingefangen

Die Umsetzung der Klaviermusik von Schuberts «Winterreise» für Streicher ist eine Herausforderung und ein schwieriges Unterfangen. Thomas Fortmann löste dies mit Veränderungen ohne technische Eitelkeit, aber mit einem für Streicher technischen Zeitsprung.

Dabei versuchte er in seiner Bearbeitung von Schuberts «Winterreise» die Stimmung der Lieder, ihre Schlichtheit, das berührend Direkte und die Kraft des Einfachen und Selbstverständlichen wieder neu einzufangen.

Es singt der international bekannte Bariton Florian Prey, dessen besondere Vorliebe dem Lied und der Barockmusik gilt. Einen grossen Einfluss auf seine künstlerische Entwicklung hatte sein Vater Hermann Prey. Der Komponist Thomas Fortmann wird an diesem Konzert anwesend sein. (zg)

Laufenburg «Winterreise» in der Stadtkirche St. Johann am Donnerstag, 2. Mai, 19.30 Uhr (www.connaissez-vous.ch).

Meistgesehen

Artboard 1