Kindertheater
«Fantasia» entführt Jung und Alt in eine Wunderwelt

Das selbst verfasste Kindertheaterstück «Fantasia» von Cécile Suter war bereits an der Vorpremiere im Juni ein voller Erfolg. Die Vorbereitungen für die erste Aufführung laufen auf Hochtouren.

Lucas Zeugin
Drucken
Cécile Suter aus Frick hat das Theaterstück «Fantasia» selber verfasst.

Cécile Suter aus Frick hat das Theaterstück «Fantasia» selber verfasst.

ZEU

Sophie und Kai reissen von zu Hause aus. Weil der Bruder dem Nachbar einen Streich gespielt hat und nun die Konsequenzen fürchtet, verlässt das unzertrennliche Geschwisterpaar überstürzt das traute Heim und flüchtet ins Ungewisse. Notgedrungen verstecken sich die beiden über Tage im Wald. Müde und ausgehungert gerät Sophie bald an den Rand der Erschöpfung und Kai macht sich auf die Suche nach Beeren für seine Schwester. In seiner Abwesenheit erscheinen plötzlich eigenartige Wesen und für Sophie beginnt ein Abenteuer.

Ein Theaterstück für alle

Das Kindertheaterstück «Fantasia» aus der Feder von Cécile Suter (...) hat einiges zu bieten: «Es handelt von der Hilfe in einem Kampf, thematisiert die Wandlung des Charakters, spielt mit Wahrheit und Fiktion und steckt voller Humor und subtilen Anspielungen auf gesellschaftliche Themen», verrät die theaterbegeisterte Frickerin, ohne viel vom Inhalt preiszugeben.

Es ist ihr erstes selbst verfasstes Stück und die Charaktere der Geschichte hat sie eigens auf die Jungschauspieler der Theatergruppe «Stafikids», die sie zusammen mit Annemarie Keller und Malena Allenbach leitet, zugeschnitten. An Ideen hat es ihr nie gemangelt. «Das Schwierigste ist, die Auf- und Abgänge aufeinander abzustimmen», führt Cécile Suter die Schwierigkeiten im Schaffungsprozess aus.

Das Theaterstück «Fantasia» wird sogar musikalisch begleitet: «Zum ersten Mal wird an einer unserer Aufführungen auch gesungen», freut sich Cécile Suter. Den Text für Evelyne Broglis Komposition «Lied der Winde» hat die «Fantasia»-Autorin geschrieben. Die abwechslungsreiche Gestaltung findet sie gelungen und unterstreicht: «In diesem Kindertheater ist altersunabhängig für jeden etwas dabei.»

Von der Probe zum Auftritt

Seit rund 16 Jahren engagiert sich Cécile Suter für das Kindertheater «Stafikids». In der altersdurchmischten Gruppe machen 25 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 18 Jahren mit. Rund die Hälfte sammelt seit diesem Jahr erste Bühnenerfahrungen. «In den ersten Übungsstunden vermitteln wir den Kindern auf spielerische Weise das Schauspielhandwerk», erklärt sie die ersten Schritte auf die Bühne.

Vom Abbau der Hemmungen über das Erlernen der Mimik und Gestik bis zu den Proben für den ersten Auftritt verstreichen mehrere Monate. Szene um Szene wachsen die Kinder mit jeder Übungsstunde in ihre Rollen, machen sich mit Text und Handlung vertraut. «Auch die Bühnenneulinge machen mit vollem Elan und Freude mit. Das sehr ist schön», freut sich Cécile Suter.

Bereits in diesem Sommer haben die Stafikids am Internationalen Kinderfestival in Turgi eine Kurzfassung «Fantasia» unter den Augen von renommierten Theaterpädagogen aufgeführt. Für die Geschichte sowie ihre Inszenierung gabs viel Lob.

Erste Aufführung

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die erste Aufführung am 22. November um 17 Uhr im Gemeindesaal von Herznach auf Hochtouren und Cécile Suter kann für die aufwendige Produktion auf wertvolle Unterstützung unzähliger Helfer im Hintergrund bauen. Die Vorfreude ist gross und Cécile Suter weiss, was ein gelungener Auftritt ausmacht: «Der grösste Lohn unserer Arbeit sind die strahlenden Augen der Kinder, wenn sich über den Applaus freuen.»

Aktuelle Nachrichten