Gansingen

Es droht die Absage – findet bald keine 1.-August-Feier mehr statt?

Die Stadt Rheinfelden veranstaltet auf der Kurbrunnenanlage eine der grössten 1.-August-Feiern im Fricktal. Bild: Facebook

Die Stadt Rheinfelden veranstaltet auf der Kurbrunnenanlage eine der grössten 1.-August-Feiern im Fricktal. Bild: Facebook

In Gansingen droht der 1.-August-Feier 2020 die Absage, Zeininger Gemeinderat würde Feier zur Not selbst organisieren.

In Gansingen steht die Bundesfeier 2020 auf der Kippe. Die Uhr tickt. Sollte die Gemeinde bis Ende November keinen Organisator finden, sagt sie die Bundesfeier ab. «Das wäre sehr schade, wird die 1.-August-Feier doch von vielen gerne besucht. Es ist eine wichtige Tradition», sagt Ammann Mario Hüsler.

Auf der Suche nach einem Organisator lief ein Aufruf im August in den Gemeindenachrichten ins Leere. Danach sei man gezielt auf Vereine zugegangen – jedoch ohne Erfolg. «Die Vereine haben zuweilen selbst Mühe, Helfer für eigene Veranstaltungen zu finden», sagt Hüsler. Zudem fiele die Organisation in den Zeitraum der Sommerferien, in denen so manch einer vereist ist.

Dabei setzt die Gemeinde Anreize, um dem Organisator den Einsatz schmackhaft zu machen. «Die Gemeinde zahlt das Festzelt, den Redner und die Geschenke. Den Erlös durch den Verkauf aus dem Festbetrieb darf der Organisator behalten», sagt Hüsler.

Die aktiveren Vereine fehlen im Dorf

In welchem Jahr die letzte Bundesfeier in Ueken stattgefunden hat, daran kann sich Ammann Robert Schmid nicht mehr erinnern. «Uns fehlen seit geraumer Zeit die aktiven Vereine im Dorf, um solch einen Anlass zu organisieren und zu stemmen.» Dies sei damals mit Samariter-, Schützenverein und Männerchor, die sich im Turnus mit der Organisation abwechselten, anders gewesen.

Auf der Suche nach einem Organisator hat die Gemeinde Zeiningen Mitte August einen Aufruf gestartet, auf den sich bisher niemand gemeldet hat. Gemeindepräsidentin Gisela Taufer geht jedoch davon aus, dass sich in den nächsten Wochen ein Verein findet. «Falls nicht, wird der Gemeinderat die Organisation selbst in die Hand nehmen». So sei der Ausfall der Bundesfeier ein «Worst-Case-Szenario».

In Eiken gibt es die fixe Regel, dass der 1. August nur alle zwei Jahre – turnusgemäss in den geraden Jahreszahlen – vom Männerchor organisiert wird. Gefeiert wird im Zwei-Jahres-Turnus, weil der Männerchor zusätzlich das jährliche Trottenfest organisieret und man nicht jedes Jahr den Männerchor doppelt belasten wolle, so Ammann Stefan Grunder. Für die ungeraden Jahreszahlen einen Organisator zu suchen, darauf wird verzichtet.

In einer komfortablen Situation aufgrund der grossen Anzahl ihrer singenden Vereine ist die Gemeinde Frick. «Diese wechseln sich im Turnus in der Gestaltung des Programms ab», sagt Franz Wülser, Gemeinschreiber II. Bis vor einigen Jahre sei es noch schwierig gewesen, Organisatoren in der Ferienzeit zu finden. «Dank einer initiativen Gruppe des Männerchors, war dies in den letzten Jahren jedoch kein Problem mehr», so Wülser.

In Rheinfelden wird die Bundesfeier von Tourismus Rheinfelden organisiert. Das Budget hierfür beträgt 21'000 Franken. «Der Stadt ist es wichtig, am geschichtsträchtigen 1. August ein stimmungsvolles Fest auf die Beine zu stellen», sagt Stéphanie Berthoud, Geschäftsführerin von Tourismus Rheinfelden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1