Bad Säckingen

Emil Steinberger gibt jenseits der Grenze eine Zusatzvorstellung

Schalkhaft: Emil Steinberger.

Schalkhaft: Emil Steinberger.

Der bekannte Schweizer Kabarettist Emil Steinberger gastiert erneut in Bad Säckingen – und gibt eine Zusatzshow in Dialekt. Im neuen Programm «Drei Engel» schildert er skurrile Erlebnisse und erzählt amüsante Geschichten aus seinem Leben.

Der bekannte Schweizer Kabarettist Emil Steinberger kommt wieder ins Gloria-Theater. Seine letzten Auftritte waren bereits absolute Highlights für das Publikum von beiden Seiten des Rheins. Denn nur im Gloria-Theater spielt Emil Steinberger seine Vorstellungen in Schweizer Hochdeutsch und in seiner Muttersprache, auf «Schwyzerdütsch».

Emil Steinberger eroberte in den 70er-Jahren als Kult-Figur «Emil» die Herzen der Schweizer im Sturm und wenig später gehörte er auch in Deutschland und Österreich zu den bekanntesten und beliebtesten Kabarettisten. Durch die lausbubenhafte Art, wie er plaudert und liest und schwindelt, bringt er sein Publikum gemäss einer Statistik in 100 Minuten mindestens 200 Mal zum Lachen.

Bühnenprogramm «Drei Engel»

Im April beehrt der Starkabarettist nun erneut das Gloria-Publikum mit seinem Bühnenprogramm «Drei Engel». Hier schildert er skurrile Erlebnisse und erzählt amüsante Geschichten aus seinem Leben. Und obwohl er jetzt als Steinberger auf der Bühne ist, drückt immer wieder der lustige Emil durch und garantiert den Lacherfolg. Mit drei erhobenen Fingern und dem Spruch «Drei Engel» beteuert er zwischendurch immer wieder, dass seine unglaubliche Geschichte wirklich wahr ist.

Nach dem Auftritt hat das Publikum noch Gelegenheit, sich Bücher, CDs und DVDs persönlich signieren zu lassen.

Derzeit sind noch Tickets für die Samstag-Abendshow am 21. April um 20 Uhr (Hochdeutsch) sowie für die Zusatzshow am 22. April um 15 Uhr (Dialekt) erhältlich. Die Vorstellung am 22. April um 18 Uhr ist bereits ausverkauft. (AZ)

www.gloria-theater.de

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1