Effingen
Eisenharte Typen mit viel Ausdruck und langer Lebenserwartung

Der Eisenplastiker Daniel Schwarz feiert 20 Jahre Iron Art am kommenden Wochenende mit grosser Ausstellung. 10 weitere Künstler präsentieren an der Ausstellung ihre Werke. Zudem stellt Daniel Schwarz sein Buch «Eisenzeit» vor.

Susanne Hörth
Merken
Drucken
Teilen
Daniel Schwarz mit einem noch nicht ganz fertig gestellten Nashorn.

Daniel Schwarz mit einem noch nicht ganz fertig gestellten Nashorn.

Susanne Hörth

Der langhalsige Dinosaurier ausgangs Frick scheint den vorbeirollenden Autos mit den Blicken zu folgen.

Wenige Kilometer später kreist eine übergrosse Hornisse beim Dorfeingang Hornussen. In Bözen bäumt sich auf der rechten Strassenseite ein übermütiges Pferd auf, auf der linken Seite grüsst ein mächtiger Braunbär. Sie alle sind eiserne Kunstspuren von Daniel Schwarz.

Seit zwei Jahrzehnten arbeitet und lebt der Eisenplastiker in Effingen. «Als ich hier mit meinem Atelier Iron Art angefangen habe, hätte ich nie gedacht, dass ich hier das 20-Jahre-Jubiläum feiern werde», sagt Daniel Schwarz und blickt zufrieden in Richtung Werkstatt, Wohnhaus und dem grosszügigen Gelände.

Dort steht neben weiteren faszinierenden Skulpturen ein grosser eiserner Geselle, blickt mit dem Fernrohr in die schöne Landschaft, in die Zukunft. Eine Zukunft, die in wenigen Tagen mit der Jubiläumsausstellung mehrere Highlights für Kunstgeniesser bereithält.

«Art 2013» wird neben dem 20-jährigen Kunstschaffen von Daniel Schwarz Werke von zehn weiteren bekannten Künstlern präsentieren. An der Vernissage vom kommenden Samstag stellt Daniel Schwarz zudem sein Buch «Eisenzeit» vor.

Die eingangs erwähnten Figuren Dinosaurier und Hornisse schmücken Strassenkreisel. Für insgesamt sieben solcher Strasseninseln – ein Grossteil davon im Aargau – hat Daniel Schwarz den Kunstauftrag erhalten. Dafür ist er sehr dankbar. Er weiss, dass die stete Präsenz der eindrücklichen Skulpturen viel beachtet werden.

Schwarz ist ein Ästhet. Mit grossem Gespür für Form und Ausdruck entstehen aus dem schweren Material Eisen die teils übergrossen Skulpturen – Tiere, Menschen, Instrumente und vieles mehr. «Ich versuche vorwiegend zur recyceln», erklärt der Künstler und streicht dabei mit der Hand über ein noch nicht ganz fertiges Nashorn.

Eine alte Schaufel formt ein Stück des Hinterteils der in luftiger Patchwork-Technik geschweissten Figur.

Daniel Schwarz hat seine klare erkennbare Linie. Lässt sich dabei aber nicht vom Experimentieren, Neues entdecken und Ausprobieren abhalten.

Eine Leidenschaft gehört so auch dem Broncegiessen. Hierfür hat er eigens einen fahrbaren Ofen gebaut. Damit ist er bei dieser Art von Kunstschaffen nicht an einen fixen Ort gebunden.

Daniel Schwarz ist 1967 in Effingen geboren. Nach einer Lehre als Huf- und Wagenschmied ging er von 1987 bis 1993 in ganz Europa auf Wanderjahre. Danach wurde er sesshaft und eröffnete sein Atelier Iron Art in Effingen.

In diesen 20 Jahren hat er sich durch seine im öffentlichen Raum präsentierten Werke wie auch durch zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland grossen Bekanntheitsgrad verschaffen können.